18 Meter langer Bus wirbt fürs Mittelalterfest

Dieser 18 Meter lange Gelenkbus wird Werbung für das Altenaer Mittelalterfest machen.

ALTENA ▪ Busse gab es zwar im Mittelalter noch nicht, aber heute sind sie als fahrende Werbeplattform sehr beliebt. Die Märkische Kulturstiftung Burg Altena stellte gestern gemeinsam mit den Veranstaltern des Mittelalter-Festivals den Werbebus vor, der Lust auf das Spektakel vom 5. bis 7. August in Altena wecken soll. Die Festival-Organisatoren des Kreises, des Kulturrings Altena und des Stadtmarketings Altena wollten in diesem Jahr neben Plakaten, Flyern, Anzeigen und Radiospots noch „völlig neue Wege“ gehen.

„Die Kulturstiftung hat diese Idee spontan aufgenommen“, berichtet Renate Schulte-Fiesel als Stiftungsratsvorsitzende. „Und die Märkischen Verkehrsgesellschaft (MVG) hat die Idee sehr freundlich aufgenommen und uns ab sofort einen dieser langen Ziehharmonikabusse kostenfrei als Werbefläche zur Verfügung gestellt.“ Sie dankte auch der Pfiffikus Werbeagentur aus Altena, die das Design für die Werbemotive kostenlos zusammengestellt hat.

Gerhard Schmier, Geschäftsführer der MVG, ist mit dem neu gestalteten Werbebus sehr zufrieden: „Eine fantastische Sache. Der Bus wird in den nächsten Monaten die Menschen über das großartige Mittelalter-Festival informieren, die mit den sonst gängigen Werbeträgern vielleicht nicht zu erreichen sind. Da diese Veranstaltung ein echtes Highlight im Märkischen Kreis ist, haben wir den Bus sehr gerne zur Verfügung gestellt. Natürlich hoffen wir auch, dass möglichst viele Besucher mit der MVG nach Altena zum Festival anreisen werden. Auf jeden Fall macht die Werbung richtig Eindruck.“ Damit die Besucher von den Außenparkplätzen ohne lange Fußmärsche zu Ritter und Co. kommen, versprach Schmier Kreisdirektorin Barbara Dienstel-Kümper den Einsatz eines Shuttle-Betriebs. Es ist nicht das erste Mal, dass die MVG für Kulturgüter unterwegs ist. Werbebusse gibt es bereits für die Burg und die Dechenhöhle.

Die Verantwortlichen des Festivals wollen bei der dritten Auflage des Festivals Neues bringen. So wird am Freitagabend passend zum Motto die Mittelalterrock-Gruppe „Schelmisch“ die Burg beschallen sowie ein Orient- und Wikinger-Markt mit Steinewerfern für vermutlich spektakuläre Unterhaltung sorgen. ▪ Von Bernd Eiber

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare