Burg-Burghard aus Lakritz noch nicht vom Tisch

+
Noch ist es ein Aufkleber statt eigenem Logo, aber Vampire munden auch.

Altena - Die Idee, Burghard das Event-Aufzugsmaskottchen als leckeres Fruchtgummi mit Lakritzgeschmack anzubieten, hat die Stadt noch nicht verworfen.

Und deshalb können Besucher jetzt am Ticket-Schalter vor dem Eventaufzug auch 200-Gramm-Tüten von Haribo erwerben, in denen „Vampire“ stecken, die der Fledermaus aus Altena zum Verwechseln ähnlich sehen.

Bisher ziert nur ein Aufkleber „Erlebnisaufzug Burg Altena“ und die auf den Kopf gestellte Fledermaus die so nachbearbeitete Naschtüte. „Denn“, so sagte auf Anfrage Marketing-Frau Daria Fikus, „der Süßwarenhersteller wollte, dass wir drei Tonnen der Fruchtgummis abnehmen. Dann stünde Burghard statt Haribo auf der Tüte.“

Das aber war der Stadt dann doch eine zu gewagte Investition. Denn, umgerechnet, hätte sich Altena 15. 000 Tütchen auf Lager legen müssen. Über den Tresen gehen die Schnuckeleien für einen Stückpreis von 1,60 Euro.

Ob es dennoch irgendwann künftig einmal Original-Burghard-Aufzugs-Fruchtgummi-Lakritz geben wird, hängt davon ab, wie die „beklebten Tüten“ angenommen werden. „Man muss das wohl erst beobachten“, so Daria Fikus abwartend. - job

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare