1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Altena

St. Matthäus: Deswegen gibt es ab sofort mehr Gottesdienste

Erstellt:

Kommentare

Die Pfarrbeauftragte Sandra Schnell (Zweite von rechts) begrüßte in ihrer Pfarrei die neuen Wortgottesdienstleiter: (von links) Annabella Colonna, Ursula Schöllnershans, Anna Schapendonk, Christiane Frebel und Stefan Kemper.
Die Pfarrbeauftragte Sandra Schnell (Zweite von rechts) begrüßte in ihrer Pfarrei die neuen Wortgottesdienstleiter: (von links) Annabella Colonna, Ursula Schöllnershans, Anna Schapendonk, Christiane Frebel und Stefan Kemper. © St. Matthäus

Die Pfarrei St. Matthäus konnte jüngst sechs neue Wortgottesdienstleiter begrüßen. In einer Schulung hatten sie sich seit August auf diese Aufgabe vorbereitet.

Altena – Die Schulung wurde vom Bistum Essen angeboten und fand in Altena und Plettenberg statt, weil die Mehrzahl der Teilnehmer aus dem Lennetal kam. „So können wir in Zukunft auf noch mehr Vielfalt in den Gottesdienstformen unserer Pfarrei setzen“, freute sich die Pfarrbeauftragte Sandra Schnell, die die neuen Wortgottesdienstleiter im Gottesdienst zum dritten Advent in der St.-Matthäus-Kirche segnete. Es sind Annabella Colonna, Ursula Schöllnershans, Anna Schapendonk, Christiane Frebel und Stefan Kemper sowie Cornelia Langenbruch.

Geplant sind zusätzliche Gottesdienste in den Altenwohnheimen und für Kindergartenkinder, Segensgottesdienste beispielsweise zum Valentinstag und weiterhin Wortgottesdienste samstags ab 17.30 Uhr als Vorabendgottesdienste.

Da in der katholischen Kirche traditionell Gottesdienste mehrheitlich von Priestern gehalten wurden und daher Wortgottesdienstleiter in der Vergangenheit noch nicht so oft zum Einsatz kamen, sei diese Entwicklung für die Pfarrei „eine willkommene Neuerung und ein guter Schritt in eine verheißungsvolle Zukunft“, teilte die Pfarrbeauftragte zufrieden mit.

Auch interessant

Kommentare