1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Altena

Mehr als doppelt so schnell wie erlaubt, aber kein Fahrverbot

Erstellt:

Kommentare

null
© dpa

Altena - Es wird nach wie vor geblitzt – aber die Konsequenzen auch krasser Geschwindigkeitsüberschreitungen sind nach wie vor unklar. Der neue, verschärfte Bußgeldkatalog ist wegen eines Formfehlers nicht rechtskräftig.

Die Polizei geht deshalb davon aus, dass keiner der knapp 100 Temposünder, die sie am Mittwoch bei Kontrollen auf der Westiger Straße, in der Rahmede und am Hemecker Weg erwischt hat, den Führerschein abgeben muss. 

Das gilt auch für den Fahrer eines in Polen zugelassenen Pkw, der mit 65 Stundenkilometer den Hemecker Weg befuhr. Dort gilt Tempo 30.

Insgesamt überprüfte die Polizei am Mittwoch in Altena 1272 Fahrzeuge. Es werden 86 Verwarnungsgelder fällig, zehn Fahrer erhalten eine Ordnungswidrigkeitenanzeige.

Die Kontrolle ergab auch, dass der Hemecker Weg wegen der Baustelle auf der Höhenstraße im Moment sehr stark befahren ist: In knapp drei Stunden 500 Autos in einer Richtung.

Auch interessant

Kommentare