Mehr als 1000 Gäste kommen zum 8. Hoffest

+
Viele Aussteller kommen seit Jahren zum Hoffest bei den von der Crones. Das Publikum dankt es.Und für die Kinder gab es viel Zerstreuungsangebote.

ALTENA - „Bei euch ist es wieder so schön“ – ein Lob, das Birgit und Jochen von der Crone am Samstag oft zu hören bekamen; zurecht. Denn das 8. Hoffest auf dem Nettenscheid hielt einmal mehr was es versprach. Die Voraussetzungen für einen gelungenen Tag waren hervorragend – das Wetter spielte mit und lockte erneut hunderte Besucher und Wanderer auf den Nebenerwerbshof, der sich in uriger Atmosphäre präsentierte.

15 Aussteller unterstützten das Vorhaben von der Crones, den Gästen einen attraktiven Markt zu präsentieren. So hielten die Stände zahlreiche Besonderheiten bereit, die nur darauf warteten, entdeckt zu werden. Zum Schauen und Staunen gab es reichlich Kunst und Handwerk. Herbstliche Dekorationen, Arrangements, selbst gefertigte Kissen oder Taschen reihten sich an Naturseifen, ausgefallene Senfs-Kombinationen, Honigprodukte direkt vom Nettenscheid, naturbelassenes Olivenöl aus Griechenland und Spezialitäten aus der heimischen Landwirtschaft - vor dem Kauf waren die Besucher dazu aufgerufen, zuerst eine Kostprobe zu nehmen. Viele waren von den Angeboten und Geschmackserlebnissen der Direktvermarkter überzeugt und marschierten mit reichlich Tüten an der Hand wieder nach Hause. Technikinteressierte waren stattdessen am Stand der E-Bikes an der richtigen Adresse – wer das Bein über den Sattel schwang, konnte die „Drahtesel“ an diesem Tag im Praxistest unter die Lupe nehmen.

Auch an die kleinen Hoffest-Besucher hatte das Ehepaar von der Crone gedacht. Beim Kinderschminken verwandelte sich der Nachwuchs in Fantasiewesen, beim Kerzenziehen bewiesen die Mädchen und Jungen nicht nur Geschick sondern auch Geduld, denn bis sich um den Docht eine dicke Wachsschicht gebildet hatte, musste er einige Male ins Flüssigwachs getaucht und getrocknet werden.

Das Hoffest genießt mittlerweile auch über die Stadtgrenzen Altenas hinaus einen guten Ruf. Nicht zuletzt deshalb setzte Birgit von der Crone einen extra Topf ihrer traditionellen und bei den Besuchern immer beliebter werdenden selbst zubereiteten Rindfleischsuppe aus eigenen Erzeugnissen auf – die vorbereiteten 80 Liter waren schon am frühen Nachmittag so gut wie ausverkauft. Einen besseren Beweis für die Qualität ihrer Produkte kann es wohl kaum geben. Viele Gästen gaben am Samstag bereits Bestellungen für ihr Nettenscheider Rindfleisch auf. Kartoffeln, Kürbisse, Äpfel ergänzten das Verkaufsangebot ebenso, wie deftige und süße Leckereien, die zum Verweilen, Schlemmen und Genießen in geselliger Runde einluden. von Susanne Riedl

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare