Radweg am Stortel noch in diesem Jahr

Zuversichtliche Minen bei den Oberhäuptern der Lenne-Anrainerstädte: Die Gemeindevertreter unterzeichneten ein Thesenpapier für einen Aktionstag im Rahmen der Regionale.

ALTENA ▪ Die Bürgermeister der Lenneanrainerkommunen von Schmallenberg bis Iserlohn haben im Rathaus Finnentrop wichtige Weichen für die Entwicklung des interkommunalen Gemeinschaftsprojektes LenneSchiene im Zuge des Präsentationsjahres der Regionale 2013 gestellt.

Zusätzlich zu den bereits entwickelten und geförderten städtebaulichen Maßnahmen haben sich die Partner aufgemacht, dem Lennetal entlang des Radweges Lenneroute durch die Schließung von bestehenden Radwegelücken und gezielten touristischen Qualitätsverbesserungen ein neues Gesicht zu geben.

Alle geplanten Maßnahmen sollen mit der Regionale Südwestfalen umgesetzt werden. Davon konnte sich Dirk Glaser, der Geschäftsführer der Südwestfalen Agentur überzeugen, der außerdem aktuelle Informationen zum dynamischen Regionaleprozess im Gepäck hatte.

An einem Aktionstag im Präsentationszeitraum der Regionale wird es eine gemeinschaftliche Großveranstaltung der LenneSchiene-Partner geben, dessen Eckpunkte in einem Thesenpapier, das von den Bürgermeistern unterzeichnet wurde, fixiert wurden.

Das LenneSchiene-Projekt wird dem Lennetal und der interkommunalen Zusammenarbeit nachhaltige Impulse geben, so die einhellige Meinung der Bürgermeister.

Noch keine konkreten Schritte sind unterdessen in Sachen Markern und Wegweisern für die „Lenneroute“ möglich. Gemeinschaft wartet auf eine Bewilligung von Fördergeldern durch die Bezirksregierung. Ausgeschrieben ist unterdessen der Bau des Radweges durch die Stortel-Kurve. Diese Maßnahme soll einschließlich eines Rast- und Ruhepunktes in diesem Jahr realisiert werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare