In der Manege im Zirkus die Taufe empfangen

Vom Baby über junge Erwachsene bis zu gestandenen Frauen und Männern spendet Dr. Dietmar Kehlbreier die Taufe.

ALTENA - Das wird ein ganz besonderer Tag der Freude: Wenn die Luthergemeinde zu Altena am Sonntag, 30. Oktober, in und rund um ein Zirkuszelt auf dem Sportplatz Prag-Paul ihr Gemeindefest feiert, stehen 23 Kinder, Jugendliche, Frauen und Männer ganz besonders im Rampenlicht. Ihnen wird – in der Manege – die Taufe gespendet. Um 10.30 Uhr feiern Dr. Dietmar Kehlbreier und seine Ehefrau Merle Vokkert zunächst einen Gottesdienst und werden dann die Täuflinge in der Schar der Christen begrüßen und aufnehmen. (AK berichtete).

Fast zwei Dutzend Taufen in einem Raum, der zwar 300 Personen Platz bietet, wie soll das gehen? Das haben sich Kehlbreier und seine Ehefrau auch schon gefragt. Denn: „Die Taufe ist stets ein persönlicher, ja ich möchte sagen ein intimer Moment“, sagt der Pastor. Und er will auf keinen Fall eine Art Massenabfertigung für die „Neuen“ in der Gemeinde. Deshalb werden Kehlbreier und Vokkert „ganz sicher vier, fünf Kollegen ansprechen, die uns helfen, die Taufen vorzunehmen.“ Dazu gehört auch, sich Taufbecken auszuleihen. „Aber es überwiegt die Freude, dass so viele zu uns kommen, da ist das Organisatorische irgendwie das kleinste Problem. Das kriegen wir garantiert gut hin.“

von Johannes Bonnekoh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare