Lutherkirche wird am Sonntag eröffnet

+
Nach der aufwendigen Brandsanierung wird die Lutherkirche am Sonntag wieder eröffnet.

Altena - Pfarrerin Merle Vokkert hat am Dienstag Einzelheiten zu der für Sonntag, 12. März, geplanten Wiedereröffnung der Lutherkirche mitgeteilt. 20 Monate nach der Brandstiftung im Jahr 2015 ist ihre Sanierung abgeschlossen.

Geplant ist, dass die Gemeinde um 14 Uhr gemeinsam in die Kirche einzieht – ein Programmpunkt, der vom Blasorchester Altena begleitet werden wird. Es sorgt gemeinsam mit der Luther- und der Paul-Gerhardt-Kantorei und dem Organisten Johannes Köstlin für die musikalische Untermalung des Gottesdienstes, der etwa 90 Minuten dauern wird. Gäste sind unter anderem die Superintendentin Martina Espelöer und Albert Henz, der theologische Vizepräsident im Landeskirchenamt der Evangelischen Kirche von Westfalen.

Es sind keine Grußworte geplant. Stattdessen wird Merle Vokkert im Gottesdienst Gespräche mit diesen und anderen Gästen führen. Dabei wird es auch um das Stadtjubiläum gehen: Die Wiedereröffnung der Kirche gilt auch als Auftaktveranstaltung für die 650-Jahr-Feier.

Lesen Sie hier mehr zum Thema

Nach dem Gottesdienst ist die Festgemeinde je nach Witterung auf den Kirchplatz oder ins Lutherhaus eingeladen, wo die Fördervereine der Kindergärten süße und herzhafte Waffeln anbieten. Außerdem werden ab 16 Uhr zu jeder vollen Stunde Themenführungen durch die Kirche angeboten. Die Handwerker werden dabei ebenso zu Worte kommen wie die Architektin und Kirchenführerin Ulla Rinke. Mit einem Abschlusssegen wird die Veranstaltung um 20 Uhr beendet.

Hoher Sachschaden nach Brand in der Lutherkirche

Als Zubringer für den Gottesdienst werden der Bürgerbus und der Kirchenbus eingesetzt. Der Bürgerbus fährt um 13.15 Uhr vom Breitenhagen, der Kirchenbus fährt 13.15 Uhr von der Kirche im Mühlendorf und um 13.25 Uhr Pragpaul. Nach Voranmeldung bei Ingrid Kottkamp (Tel. 02352/5528) oder Marie Luise Petig (02352/25413) besteht auch die Möglichkeit, sich zu Hause abholen zu lassen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare