Bei Lokführer-Streik auf dem Laufenden bleiben

ALTENA - Dem bundesweit ab Montag angedrohten Bahnstreik sehen die Verantwortlichen gelassener entgegen als dem letzten Ausstand. Zwar wissen sie auch diesmal nicht, wann welche Züge im Depot bleiben – „wir wissen nur, dass die Gewerkschaft der Lokführer, GdL, streiken will“, sagte dazu ein Sprecher des Zweckverbandes Ruhr-Lippe auf Anfrage.

Sowohl die Bahn als auch Abellio und der Zweckverband Ruhr-Lippe (ZRL) halten für den Fall der Fälle ein umfangreiches und stets aktualisiertes Informationsangebot bereit.

Besonders einfach gestaltet sich die Information über das Internet – einfach http://www.zrl.de aufrufen und am rechten Seitenrand unter „Service“ den so genannten Pünklichkeitsmonitor für den Bahnhof Altena wählen. Er informiert in Echtzeit darüber, ob die Züge auf der Ruhr-Sieg-Strecke pünktlich sind, Verspätung haben oder gar ausfallen.

Bei http://www.abellio.de muss man die Fahrplansuche bemühen, um Verspätungen einzelner Züge auf die Minute genau angezeigt zu bekommen.

Internet ist natürlich schlecht, wenn man schon am Bahnhof steht und wissen möchte, ob nun ein Zug kommt oder nicht. Für diesen Fall empfiehlt sich ein Anruf unter der Servicenummer 0 18 03/50 40 30. Dort gibt es Informationen über alle Nahverkehrsverbindungen in NRW. Allerdings kann diese Hotlinenummer an Streiktagen überlastet sein.

von Thomas Bender

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare