Lichtdesign-Preis für Ralph Kensmann

In Altena geboren und jetzt mit dem Lichtdesign-Preis geehrt: Ralph Kensmann

ALTENA Schöner Erfolg für den gebürtigen Altenaer Ralph Kensmann: Die Firma Start-Design ist mit dem Deutschen Lichtdesign-Preis in der Kategorie Energie-Effizienz ausgezeichnet worden.

Kensmann, 1965 in Altena geboren und am Markaner aufgewachsen, gründete die Firma Start-Design nach einem Studium der Elektrotechnik (Fachrichtung Lichtdesign) und nach beruflichen Stationen am Innovationspark Dortmund sowie im BMW-Forschungszentrum München.

„Wir freuen uns riesig“, sagt Kensmann. „Der Deutsche Lichtdesign-Preis ist auch für uns als eines der führenden Lichtplanungsbüro eine große Auszeichnung.“

Der Deutsche Lichtdesign-Preis ist jetzt zum zweiten Mal vergeben worden. Die Premiere fand 2011 in Köln statt. Lichtdesign in der Architektur bekommt einen immer höheren Stellenwert – das wird durch den Wettbewerb und die damit verbundene Aufmerksamkeit für die jeweils ausgezeichneten Projekte verdeutlicht. Diesmal wurde der Preis in Hamburg übergeben.

Etwa 60 Büros aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Benelux hatten im Herbst 2011 rund 100 Projekte zur Bewertung eingereicht.

Ralph Kensmann, der das Büro mit einem Kompagnon und sieben Angestellten betreibt, lebt seit rund 20 Jahren in Essen, pflegt aber regelmäßigen Kontakt mit seinen Eltern und Freunden in der Burgstadt. „Ich fühle mich wie ein Altenaer“, sagt der 47-jährige. „Jeder hat nur eine Heimat.“

So wird er auch ab heute in der Burgstadt das Schützenfest mitfeiern. - Thomas Keim

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare