Lenneterrassen werden im November eingeweiht

+
Fast fertig: Die Lenneterrassen.

ALTENA - Einen Eröffnungstermin für die Lenneterrassen hätte sich sicher manch einer schon für den Sommer gewünscht. Jetzt steht der 5. November auf dem Kalender. Da könnte es schön ziemlich kühl sein, oder gar kalt. „Kein Problem, wir machen es den Leuten schon heiß“, verspricht Corina Turner vom Stadtmarketing-Verein. Sie hat die Vorbereitungen für die Eröffnung übernommen und zeichnet für die Programmgestaltung verantwortlich.

Die Eröffnung der Lenneterrassen wird nämlich unter dem Motto „Feuer“ stehen und das heiße Element deshalb eine wichtige Rolle im Programm des Abends spielen. Ab 18 Uhr soll es losgehen. Damit trotz der vielen Flammen alles sicher und angenehm zugeht, wird ein professioneller Pyrotechniker engagiert. Damit niemand angesichts der Hitze Durst bekommt, wird selbstverständlich ein Ausschank von Getränken eingerichtet. Auf jeder der beiden Terrassen wird es eine „Feuer-Manege“ geben.

Unterdessen gehen die Arbeiten zur Errichtung der Buhnen langsam aber sicher in den Endspurt. An der Westseite der Lenne laufen die Vorbereitungen für eine neue Asphaltierung des Uferweges. Metallbauer Thomas Boeke wird in Kürze damit beginnen, die Geländer zu montieren. Wenn diese Arbeiten abgeschlossen sind, wird eine Holzbaufirma anrücken und die Beplankung der Terrassen übernehmen. „Ende des Monats ist das erledigt“, kündigte gestern Stadtplaner Roland Balkenhol an, dass es beim lange angepeilten Termin bleibt.

Für die Firma Krutmann bleiben unterdessen nur noch eine paar Dinge zu tun. So werden hinter den Treppen der Terrassen Gabionen vor die Spundwände gesetzt, um die Optik weiter aufzuwerten. In die Lenne werden dann noch einige so genannte „Störsteine“ gesetzt. Ihr Name mag etwas irreführend sein, denn sie sorgen zum einen für eine Wasserbelebung und schaffen zum anderen ruhige Zonen in der Strömung, die sich dann als Laichzone für Fische anbieten.

von Thomas Keim

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare