Enge Straße in Evingsen

40-Tonner aus Niederlande steckt fest: Polizei und Ordnungsamt müssen helfen

Laster steckt auf dem Böcke in Altena-Evingsen fest.
+
Laster steckt auf dem Böcke in Altena-Evingsen fest.

Da ging nichts mehr: Ein Laster hatte sich in Altena festgefahren. Polizei und Ordnungsamt mussten anrücken, um dem Fahrer des 40-Tonners zu helfen. Zwei Häuser wurden beschädigt.

Altena – Für einen Sattelschlepper ist die enge Straße auf der Böcke in Altena-Evingsen nicht gemacht. Das weiß seit Dienstag (6. Juli) auch der Fahrer eines niederländischen 40-Tonners, der sich genau dahin verirrte. In Höhe des als Gosse bekannten Brunnens in einer scharfen Kurve kurz vor der Kirche war dann Schluss.

Polizei und Ordnungsamt wurden gerufen und suchten mit dem Fahrer nach einem Ausweg aus der misslichen Lage. Er stieß dann ein Stück zurück und fuhr anschließend mit behördlichem Segen gegen die vorgeschriebene Fahrtrichtung durch die Einbahnstraße Gosebruch zur Ihmerter Straße.

Altena/MK: Lkw fährt falsch herum durch die Einbahnstraße

Zwei Gebäude wurden bei dieser Aktion beschädigt, allerdings nur leicht. Weil die Böcke für Lkw gesperrt ist, musste der Fahrer ein Verwarnungsgeld bezahlen.

Immer wieder fahren sich Lkw auf engen Straße im Märkischen Kreis fest. Ein Sattelschlepper mit ungewöhnlicher Fracht blieb in Altena-Evingsen stecken. Ein 40-Tonner verirrte sich auf den schmalen Anstieg hoch zur Burg Altena. Ein Bauhof-Mitarbeiter musste für den völlig entnervten Fahrer einspringen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare