Kuriose Aktion auf dem Netto-Parkplatz: Altenaer "leiht" sich  Kennzeichen

+
 

Altena - Eine kuriose Tauschaktion hat die Polizei beschäftigt: Ein Altenaer schraubte Kennzeichen an einem Auto ab und am anderen wieder dran. Was aussah wie ein Diebstahl, war  abgesprochen - und trotzdem unerlaubt.

Ein aufmerksamer Zeuge beobachtete am Samstag um 10.50 Uhr auf dem Netto-Parkplatz an der Rahmedestraße einen 36-Jährigen aus Altena, der Kennzeichen von einem roten Opel Astra abschraubte und diese danach an einem silbernen Audi A 4 anschraubte. 

„Das kam dem Beobachter berechtigterweise verdächtig vor“, teilt die Polizei mit. Er alarmierte die Polizei. In der Zwischenzeit fuhr der Mann mit dem Audi samt neuen Kennzeichen los in Richtung Altenas Stadtmitte. 

Zehn Minuten später kam der Wagen einer Polizeistreife auf der Altenaer Straße in Letmathe entgegen. Die Beamten stoppten den 36-Jährigen. Er hatte keinen Führerschein – und war auch nicht zum ersten Mal ohne Fahrerlaubnis unterwegs. Der Audi war nicht zugelassen. 

Schnell stellte sich heraus, das die Kennzeichen auf eben einen 58-Jährigen aus Altena zugelassen waren, von dessen Opel Astra der 36-Jährige sie kurz zuvor abgeschraubt hatte. „Weil sich die Eigentumsverhältnisse nicht klären ließen“, stellte die Polizei den Audi sicher und ließ ihn abtransportieren. 

Zeitgleich beschäftigte sich eine zweite Streifenwagen-Besatzung in Altena mit dem Halter des roten Astras. Dabei zeigte sich: Ein Diebstahl hatte es nicht gegeben. Der 58-Jährige hatte die Kennzeichen tatsächlich an den 36-Jährigen verleihen wollen und ihm erlaubt, diese abzuschrauben. 

Anzeigen kassierten beide Männer aus Altena: Die Polizei schrieb Anzeigen wegen Fahrens ohne Zulassung, Kennzeichenmissbrauch und Fahrens ohne Führerschein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare