Eine Ära geht zu Ende:

Kunst und Kram sucht Nachfolger

Waltraud Brawanski gibt ihr Geschäft auf.

Altena - Mehr als 14 Jahre führte Waltraud Brawanski das kleine Lädchen „Kunst und Kram“ an der Lennestraße 43 neben dem Event-Aufzug. Jetzt muss sie sich aus Gesundheitsgründen zurückziehen.

„Das fällt mir schwer. Aber, es geht nicht mehr“, sagt die Frau. „Mir lag das Verkaufen einfach im Blut“, bilanziert sie eine „schöne Zeit. Ich kann mit Menschen. Ich mag es, zu beraten und eben diese vielen kleinen Dinge an den Mann oder die Frau zu bringen.“ Zwar hilft ihr noch eine Kollegin im Geschäft, doch auch die möchte es letzten Endes nicht übernehmen.

Kunst und Kram an der Lennestraße 43 - das Angebot ist riesig. Stöbern lohnt immer. Wer möchte das Geschäft übernehmen?

„Ende Mai, am 31. Mai, ist deshalb Schluss. Doch ich hatte die Idee, einmal zu fragen, ob nicht irgendjemand Lust hat, das Geschäft zu übernehmen?“, fragt die Frau. Sie hat so ziemlich alles im Angebot, was Kunst und Kram ausmacht. Geschirr, Schmuck, Dinge aus Haushaltsauflösungen oder einfach kleine Mitbringsel, „um jemand unverhofft eine Freude zu machen“, sagt sie. Reich werden könne man durch den Verkauf dieser Artikel nicht. „Aber, es macht einfach Freude“, unterstreicht die scheidende Geschäftsfrau noch einmal. Wer sich für eine Nachfolge interessiert, kann direkt im Geschäft (im Aushang befinden sich die teilweise tagesabhängigen Öffnungszeiten) vorsprechen oder telefonisch Kontakt aufnehmen. „Ich bin unter Tel. 0179 79 20 389 zu erreichen. Vielleicht klappt es ja?“, orakelt Brawanski und gibt die Hoffnung nicht auf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.