Gäste aus Pinsk besuchen Altena

+
Das Ehepaar Hans-Gerd und Angelika Mosch (l. und r.) neben BGA-Chef Hans-Ulrich Holtkemper (9.vl.) mit Lehrerin Natalie Harchar (2.vl.) und Übersetzerin Olga Sartor (hinten rechts).

Altena -  Mehr als zwei Stunden Zeit nahm sich am Donnerstag, 15. Mai 2014, Hans-Ulrich Holtkemper, Schulleiter am Burggymnasium (BGA), um 25 junge Leute vom Gymnasium Nummer 3 aus Pinsk durch seine Schule zu führen.

Die Verständigung mit den jungen Weißrussen war dabei überhaupt kein Problem. Olga Sartor, die die Gruppe begleitet, spricht perfekt deutsch. Nach 16-stündiger Busfahrt waren alle am Mittwochabend „deutlich früher als geplant“ wohlbehalten in Evingsen angekommen.

Oberstudiendirektor Hans-Ulrich Holtkemper rückte besonders das NRW-Landes-Qualitätssiegel „Europaschule Burggymnasium“ in den Fokus. Dazu gab er Informationen zu den diversen BGA-Patenschaften mit Schulen aus dem Ausland und dem außergewöhnlichen Sprachenangebot an der Bismarckstraße. Dass jetzt auch Kontakte nach Pinsk, aber zum Gymnasium Nummer 2 geknüpft werden sollen, hörten die 12 bis 22-Jährigen gestern sehr interessiert.

Die relativ große Altersspanne der Pinsker beruht darauf, dass ihre Schule den Ausbildungsschwerpunkt auf den Part musikalische Bildung gelegt hat. Und so drückte auch Holtkemper seine Vorfreude darüber aus, dass der Bläserkreis seiner Schule, verstärkt durch das Blasorchester Altena und eben die jungen Leute aus Pinsk, am Sonntag, 18. Mai 2014, um 18 Uhr, in der Schützenhalle zu Dahle ein Gemeinschaftskonzert geben werden. Darauf freue er sich sehr. Aleksander Polykowich, der Dirigent der Weißrussen, hat in wochenlangen Proben auf diesen Abend hingearbeitet.

In Altena kümmert sich der Städte-Freundeskreis Altena-Pinsk um die Gäste aus dem Osten. So gibt es noch verschiedene Unternehmungen und Besichtigungen.

Hans-Gerd Mosch und seine Frau Angelika betreuen die Kinder und Heranwachsenden. Sie erinnerten noch einmal daran, dass zur Finanzierung noch Mittel fehlen. Wer helfen will: Volksbank im Märkischen Kreis. BIC: Genodem1NRD – IBAN: DE924476.1534.320.4.000700. Jeder Euro hilft.

- von Johannes Bonnekoh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.