Kompanie Mühlendorf bindet die Königskrone

+
Der Vorstand wachte höchstselbst über die Auslosung.

ALTENA - Die Kompanie Nette war am Freitagabend, 24. Februar, Gastgeber auf der Burg für die zweite Vorstandssitzung im Festjahr. Außer den Berichten der Kommissionen stand die Auslosung der Marsch-, Schieß- und Sitzordnung auf der Tagesordnung. Außerdem wurde ausgelost, von welcher Kompanie die Königs- und Königinnenkrone gebunden wird.

Nach der Begrüßung durch Hauptmann Klaus Knipping erklärte Polizeichef Matthias Radtke das Sicherheitskonzept, das nach den Vorfällen in Duisburg und Menden überarbeitet wurde.

Auch für das Festzelt wurde ein neues Konzept erstellt. Alle für die Friedrich-Wilhelms-Gesellschaft wichtigen Punkte konnten berücksichtigt werden, erklärte Adjutant Frank Nielsen.

Eine Einladung sprach Eckhard Kittendorf von der Frettchen-Besatzung aus, die Schützen sind zu einem Grillabend am 23. Mai eingeladen, bevor das Boot einen Tag später in Richtung Libanon ausläuft.

Einen Wechsel gab es in der Zelt- und Platzkommission. Statt Peter Grass und Walter Gäckler stehen von nun an Alexander Grass und Michael Hegemann, die „Experten für Gas, Wasser und Elektrik“, Volker Richter tatkräftig zur Seite. In der Hofstaatkommission wurde Rainer Merz von Thomas Roberg ersetzt.

Nach einem dreifachen „Pott Jost“ auf das Geburtstagskind Dieter Steinmann wurde gelost. Dabei zog Bernd Vogel das „goldene Los“, die Königskrone wird im Mühlendorf gebunden. Das Los für die silberne Königinnenkrone zog Jochem Kranz für die Freiheit.

von Silvia Sauser

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare