1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Altena

Ob mit oder ohne Schützenmütze: Corona-Sturzflug-Party für alle

Erstellt:

Von: Volker Heyn

Kommentare

Der Vorstand der Kompanie Freiheit präsentierte im Garten der Burg Holtzbrinck das Banner für die Corona-Sturzflug-Party am 11. Juni.
Der Vorstand der Kompanie Freiheit präsentierte im Garten der Burg Holtzbrinck das Banner für die Corona-Sturzflug-Party am 11. Juni. © Heyn

Volle Fußballstadien, Rockkonzerte mit zehntausenden von Fans, die ersten Schützenfeste – Corona und die Angst vor ja immer noch möglichen Infektionen scheint kaum noch eine Rolle zu spielen.

Altena - Die Schützen der Kompanie Freiheit der Friedrich-Wilhelms-Gesellschaft haben sich deshalb entschieden, ihr alle drei Jahre stattfindendes Kompaniefest im Garten der Burg Holtzbrinck als Corona-Sturzflug-Party zu feiern. Die Sause für alle Altenaer und Freunde steigt am Samstag, 11. Juni, ab 17 Uhr.

Kompaniechef Alexander Grass und sein Kompaniespieß Thomas Becker stellten am Dienstagabend im Garten der Burg Holtzbrinck die Gedanken vor, die hinter dem Festmotto stehen. Manche Vereine hätten Mitglieder verloren, weil die Vereine ja keine Leistungen während der Corona-Zeit erbracht hätten. Weil es von den Kompanien der Friedrich-Wilhelms-Gesellschaft keine Aktivitäten während der vergangenen zwei Jahre habe geben dürfen, will sich der Vorstand der Kompanie Freiheit bei seinen Schützen und allen anderen für die Treue zur Gesellschaft und zur Kompanie mit dem Fest bedanken.

Der Eintritt zum Fest ist frei, und alle Schützen der Kompanie Freiheit haben mit der Einladung auch noch zwei Wertmarken bekommen.

Es ist also Geld da zum Feiern bei den Kompanien – und deshalb hat die Freiheit auch gleich noch eine große Liveband engagiert. Ab 20 Uhr wird auf der Bühne mitten im Park der Holtzbrinck die vierköpfige Partyband „The Daylights“ aus Herne auftreten.

Rund um die Bühne werden zwei Bierwagen, ein Cocktailwagen, eine Grillbude und zwei Pavillons als Schutz vor eventuellen Schauern aufgebaut. Die Schützen freuen sich über jeden, der am Samstag, 11. Juni, gemeinsam mit ihnen mitten in der Stadt feiern will. Wer die Schützenmütze aufsetzen möchte, kann das tun.

Ersatz für das Schützenfest: Sommerfest im Zelt auf dem Langen Kamp

Als Ersatz für das schon einmal verschobene Schützenfest feiert die FWG am Freitag und Samstag, 17. und 18. Juni, ein großes Sommerfest im Bungern.

Folgender Festablauf ist vorgesehen: Freitag, 17 Uhr Treffen der Schützen mit Mütze an den Stadtwerken Altena. Platzkonzert und Freibier für die Schützen der Friedrich-Wilhelms-Gesellschaft. 18 Uhr Antreten an der Linscheidstraße und Umzug bis zum Bungern. Ansprache des Hauptmanns auf dem Bungernplatz und Ehrung der Jubilare. 19 Uhr Abmarsch vom Bungern ins Zelt auf dem Langen Kamp. 19.30 Uhr Unterhaltung durch den Musikzug des Versetaler Schützenvereins 1950 sowie des Tambourcorps Dahle 1923. Ab 21 Uhr Partynacht mit DJ N‘Sure.

Am Samstag, 18 Uhr Treffen der Schützen im Zelt am Langen Kamp, Verleihung der Pott-Jost-Medaillen für 25- und 40-jährige Mitgliedschaft in den einzelnen Kompanien. Unterhaltung durch den Musikzug des Versetaler Schützenvereins. Ab 20.30 Uhr Partynacht mit der Coverband Zack Zillis.

Auch interessant

Kommentare