Kommunalwahl in Altena: Diese Parteien und Kandidaten stehen zur Wahl

+
Hier gibt es alle Infos zur Kommunwalwahl in Altena.

Die Kommunalwahl am 13. September wird spannend in Altena: Vier Bürgermeister-Kandidaten treten an.  Alle wichtigen Infos, Kandidaten, Parteien und ihre Standpunkte gibt es hier im Überblick.

  • Die Kommunalwahl 2020 in Altena ist so spannend wie lange nicht mehr. 
  • Vier Kandidaten wollen Bürgermeister werden und damit Nachfolger von Dr. Andreas Hollstein (CDU). 
  • In 16 Wahlbezirken kämpfen die Kandidaten der Parteien um das Direktmandat.

+++Hier geht es zu den aktuellen Ergebnissen der Wahl in Altena+++

Gleich vier Kandidaten wollenBürgermeister  von  Altena werden. In 16  Wahlbezirken kämpfen die Kandidaten der Parteien um das Direktmandat.

Sechs Parteien treten in Altena zur Wahl des Stadtrats an. Dabei werden 32 Ratsherren und -Damen gewählt. Eine Hälfte der Plätze wird durch die Gewinner der Direktmandate in den 16 Wahlbezirken besetzt, die anderen 16 werden anteilig des Wahlergebnisses über die Reservelisten der Parteien gestellt.

Allen Parteien und Gruppierungen ist es gelungen, Kandidaten für jeden der 16 Wahlbezirke aufzustellen.

Kommunalwahl Altena: Das sind die Kandidaten in Ihrem Wahlbezirk

Das sind die Ratskandidaten für die Wahlbezirke 1-16 in Altena

Die Briefwahl läuft bereits - und zwar auf Hochtouren. Bislang wurden bereits knapp 3000 Anträge auf Briefwahl bei der Stadt gestellt. 

Das sind schon mehr als bei der letzten Kommunalwahl im Jahr 2014 insgesamt gestellt wurden. Damals waren es 2487 Anträge. Und Briefwahlunterlagen können  noch mithilfe der Wahlbenachrichtung bei der Stadt bis zum 11. September angefordert werden. 

Kommunalwahl in Altena: Wechsel an der Spitze sicher

Die Wahllokale sind am Sonntag, 13. September 2020, von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Ihr Wahllokal und Ihren Wahlbezirk finden Sie auf Ihrer Wahlbenachrichtungskarte.  Insgesamt dürfen 14.110 Bürger in Altena wählen.  

Sechs Parteien treten in Altena bei der Kommunalwahl 2020 an: CDU, SPD, Bündnis90/Grüne, die Linke, FDP und SDA

Die Ergebnisse der Umfrage sind für Altena nicht repräsentativ, da auch Nutzer teilnehmen können, die in der Stadt gar nicht wahlberechtigt sind. Dies ist bei der Analyse der Umfrage-Ergebnisse zu berücksichtigen.

Sicher ist: Es wird einen Wechsel an der Spitze der Stadtverwaltung geben. Denn Bürgermeister Dr. Andreas Hollstein (CDU) tritt nach vier Amtsperioden nicht mehr an. Er bewirbt sich vielmehr um das Amt des Oberbürgermeisters in Dortmund.  

Um seine Nachfolge als Bürgermeister in Altena bewerben sich Uwe Kober (CDU), Katharina Hübenthal (Grüne) und die beiden parteilosen Kandidaten Volker Spitz und Frank Herbel. 

Kommunalwahl in Altena: Das sind die Bürgermeisterkandidaten

  • Uwe Kober, CDU: Der 55-Jährige will als Nachfolger von Dr. Andreas Hollstein (CDU) antreten. Hier geht's zum Interview und zur Homestory mit Uwe Kober. 
  • Katharina Hübenthal, Grüne: Die 39-Jährige tritt als einzige Frau an im Rennen um das Bürgermeisteramt. Hier geht's zum Interview und zur Homestory mit Katharina Hübenthal.
  • Volker Spitz, parteilos: Der 60-Jährige tritt als parteiloser Bewerber an im Rennen um das Bürgermeisteramt. Hier geht es zum Interview und zur Homestory mit Volker Spitz.
  • Frank Herbel, parteilos: Der 52-Jährige ist der zweite parteilose Kandidat, der Bürgermeister werden will. Hier geht es zum Interview und zur Homestory  mit Frank Herbel.

Zudem haben wir Bürger auf der Straße gefragt, ob sie die Bürgermeister-Kandidaten für Altena sowie die Landrats-Kandidaten kennen.

Die Ergebnisse der Umfrage sind für Altena nicht repräsentativ, da auch Nutzer teilnehmen können, die in der Stadt gar nicht wahlberechtigt sind. Dies ist bei der Analyse der Umfrage-Ergebnisse zu berücksichtigen.

Sollte im ersten Wahldurchgang am 13. September keiner der Kandidaten die absolute Mehrheit der gültigen Stimmen bekommen, wird eine Stichwahl um das Bürgermeisteramt erforderlich: Diese findet 14 Tage nach dem Wahltermin, am Sonntag, 27. September, statt.

Kommunalwahl in Altena: Parteien positionieren sich zu wichtigen Themen

Unsere Redaktion hat den Altenaer Parteien und Gruppierungen vier Fragen zu Themen gestellt, die die Bürger in der Burgstadt bewegen. Hier gibt es die Antworten auf unsere Fragen:

1. Frage: Wie soll es gelingen, die Innenstadt zu beleben?

2. Frage: Stadtentwicklung: Was soll aus den Plänen für den Lennepark werden? Und wie soll die Zukunft der Industriebrachen wie dem Schwarzenstein aussehen?

3. Frage: Lennetal-Radweg: Wo bleiben die Ideen?

4. Frage: Personalengpässe in der Stadtverwaltung: Wie soll es weitergehen?

Hier gibt es eine Übersicht mit allen Infos zur Kommunalwahl in allen Städten und Gemeinden im Märkischen Kreis.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare