Kolpingsfamilie Altena erreicht mit neuen Angeboten viele Menschen

Umdenken hat sich gelohnt

+
Vorsitzender Stefan Kemper stellte das umfangreiche Jahresprogramm vor. Die Kolpingsfamilie wird sich auch wieder einer politischen Podiumsdiskussion widmen, denn 2019 ist Europawahl.

Altena – Die Kolping-Familie zählt zu den aktivsten Gruppen in der Pfarrei St. Matthäus. In Kürze lädt sie schon wieder ein zum Talk auf dem roten Sofa: Am 10. Februar nimmt dort um 12.30 Uhr Sabine Langenbach mit einem weiteren Gast Platz.

 Für den 15. September ist ein weiterer Termin dieser interessanten Interview-Reihe zum Thema „Warum glaubst Du?“ geplant. Für den Kolping-Vorsitzenden Stefan Kemper ist es ein gutes Zeichen, dass die jüngeren Angebote der Familie gut angenommen werden: „Blicken wir mal zurück: Vor ein paar Jahren hatten wir noch einen Chor, eine Frauengruppe und eine Wandergruppe, die nicht mehr existieren. Dafür werden der Kolping-Mittagstisch, das Café Kolping und der Talk hervorragend besucht. Es lohnt sich wirklich, sich alle paar Jahre mal neu aufzustellen, andere Leute einzuladen, in weitere Richtungen zu denken. Das finde ich persönlich auch ganz wichtig für die Entwicklung der gesamten Pfarrei und auch für die ökumenische Zusammenarbeit in Altena.“

Auch komplett kirchenferne Menschen sind eingeladen, wenn die Kolpingsfamilie im Mai zu einer Podiumsdiskussion zur Europawahl einlädt. Politik und Soziales waren der Gemeinschaft schon immer wichtig und sie ist froh, nach der Sozialwahl mit Petra Wachtmeister nun auch eine Kolping-Vertreterin als örtliche Expertin zu haben.

„Nutzt dieses Angebot und macht es publik“, warb Stefan Kemper im Rahmen der Jahreshauptversammlung für die Belange aller gesetzlich Versicherten. In seinem Jahresausblick stellte der Vorsitzende einen vollen Terminkalender vor: „Kolping deckt den Tisch“ wird am 22. Februar und am 12. April stattfinden.

 Zum Bezirksbesinnungstag in Lüdenscheid können die Altenaer Mitglieder am 17. März aufbrechen. Gestaltet wird der Tag von Johannes Broxtermann. Anmeldungen werden unter der Rufnummer 33 49 98 9 entgegengenommen. Am Weltgebetstag des Internationalen Kolpingwerks wird die Altenaer Familie am 28. Oktober teilnehmen. Am 7. Dezember findet der Kolpinggedenktag statt. Klönen über Gott und die Welt in gemütlicher Runde ist im Café Kolping möglich: Es findet immer am 3. Dienstag im Monat im Hotel am Markt statt. Gäste sind willkommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare