Klimaschutz im Klassenzimmer: Besonderer Unterricht in Breitenhagen

+
Die Viertklässler der Grundschule Breitenhagen erstellten unter anderem vegetarische Menüs mithilfe von Saisonkalendern für Obst und Gemüse.

Altena - Ernährung und Energiesparen standen am Dienstag und Mittwoch auf dem Stundenplan der vierten Klassen der Grundschule Breitenhagen.

Wie sie sich mit Obst und Gemüse aus der Region zu jeder Jahreszeit gesund ernähren und auch im Klassenraum, im Kinderzimmer und im Haus der Eltern Energie sparen können, lernten die Schüler in jeweils einer Doppelstunde von der Klimaschutzmanagerin der Stadt Altena, Lisa Flender.

Sie zeigte den Kindern die Vielseitigkeit des Klimaschutzes auf und ließ sie an Thementischen erarbeiten, wie der Klimaschutz jeweils mit der Ernährung, dem Konsum und dem Energiesparen zusammenhängt. Nach einem kurzen Überblick, was Klima, der Treibhauseffekt und Kohlenstoffdioxid überhaupt sind und wo Letzteres entsteht, durften die Kleingruppen an ihren Thementischen verschiedene Aufgaben erledigen.

Zum Thema Ernährung wurden vegetarische Sommer- und Winter- beziehungsweise Herbst-Menüs mithilfe eines Saisonkalenders für Obst und Gemüse erstellt. Wie der Konsum verringert werden kann, lernten die Kinder beim Basteln einer Geldbörse aus einem leeren Saft- oder Milchkarton. Das Energiesparen wurde den Viertklässlern bei einem Energiememory mit Tipps zum Energiesparen beigebracht. Außerdem wurde eine Checkliste zum Energiesparen im Klassenraum und zu Hause erstellt.

„Mir ist wichtig, einen Anstoß zu geben, wie vielseitig der Klimaschutz ist und wie viele Ansatzpunkte und Alltagssachen es gibt, um etwas für den Klimaschutz zu tun“, betonte Flender am Mittwoch. Ein Folgebesuch sei bereits in Planung.

LED-Tauschtag am Samstag

Auch die Erwachsenen können etwas für den Klimaschutz tun. Für sie findet am kommenden Samstag, 13. Januar, in der Zeit von 10 bis 13 Uhr der LED-Tauschtag im Lesecafé der Stadtbücherei Altena statt. Für diese Aktion kooperieren die Verbraucherzentrale NRW und die Altenaer Klimaschutzmanagerin Lisa Flender. Alle Interessierten können an dem Tauschtag ihre alte funktionstüchtige 60 Watt Glühlampe gegen eine sparsame LED-Leuchte eintauschen. Pro Person wird eine Leuchte ausgegeben.

Zu der Veranstaltung sind neben der Klimaschutzmanagerin eine Energieberaterin und ein Umweltberater der Verbraucherzentrale vor Ort und beantworten Fragen rund um energie- und kostensparende Beleuchtung sowie die Entsorgung der alten Lampen.

Die Veranstaltung ist der Auftakt einer neuen Reihe in der Stadtbücherei Altena „Infobörse Stadtbücherei“. Ein Besuch lohnt sich also nicht nur diesen Samstag, sondern auch in den darauffolgenden Wochen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare