1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Altena

Kletterhalle im MK öffnet: Das sind die Regeln

Erstellt:

Von: Volker Heyn

Kommentare

Auf Rosmart kann ab Mittwoch (16. Juni) wieder geklettert werden.
Auf Rosmart kann ab Mittwoch (16. Juni) wieder geklettert werden. © Volker Griese

Die Kletterwelt Sauerland öffnet wieder: Los geht‘s am Mittwoch (16. Juni) nach sieben Monaten Corona-Zwangspause. Eine Testpflicht gibt es nicht, aber einige andere Regeln.

Die Kletterwelt Sauerland auf Rosmart öffnet nach siebenmonatiger Corona-Zwangspause am Mittwoch, 16. Juni, um 14 Uhr. Geschäftsführer René Brehm und sein Team können es kaum noch erwarten: „Macht euch bereit, kramt die Sportklamotten aus dem Schrank, wärmt euch auf und ab an die Wände!“

Der erste Öffnungstag fällt tatsächlich auf einen Zeitpunkt, an dem die Inzidenzstufe eins erreicht ist. Damit entfällt die 3G-Regel. Die Halle kann also ohne Testpflicht oder Impfnachweis besucht werden. Trotzdem gibt es ein paar Regeln, die mit dem Altenaer Ordnungsamt abgestimmt sind.

Drei Stunden Zeit zum Klettern

Die wichtigste Neuerung ist die Notwendigkeit einer Timeslot-Buchung. Vor dem Besuch muss sich jede Person auf der Homepage anmelden und kann einen dreistündigen Zeitabschnitt für den Besuch wählen. Wie lange die Timeslot-Regelung gilt, ist noch nicht absehbar. Alle Neuigkeiten rund um die Corona-Pandemie im MK lesen Sie in unserem News-Blog

In der gesamten Anlage gilt Maskenpflicht: Es muss eine medizinische oder eine FFP2-Maske getragen werden. Die Maske kann beim aktiven Klettern und Bouldern und an den Bistro-Tischen abgesetzt werden. Tatsächlich ist auch das Bistro wieder geöffnet, es gibt kühle Erfrischungsgetränke, verschiedene Kaffeespezialitäten sowie Riegel, Obst und Kuchen. Auch Umkleiden und Duschen sind mit Einschränkungen der Personenzahlen geöffnet. Buchungen sind online unter www.kletterwelt-sauerland.de möglich.

Auch interessant

Kommentare