Kinderkarneval mit Spiel, Spaß und jeder Menge Action

+
Clown Stielou begeisterte mit Clownerie und Zauberei, ganz gebannt und mit erstaunten Gesichtern folgten die Kinder seinen lustigen Kunststücken.

Altena - Cowboys, Meerjungfrauen, Prinzessinnen, Marienkäfer, Kätzchen, Löwen, Einhörner Zwerge, Feen, Piraten, Spiderman, Batman, Clowns und Drachen feierten am Sonntag, 12. Februar, gemeinsam eine riesengroße Karnevalsparty im Thomas-Morus-Haus.

Eingeladen hierzu hatte der Verein Altena Aktiv, und was die 16 fleißigen Helfer um der ersten Vorsitzenden Karl Heinz Straker auf die Beine gestellt haben, begeisterte am Nachmittag Kinder und Eltern gleichermaßen. Neben einer Polonaise durch den Saal, jeder Menge Spiel, Spaß und Aktion sorgten vor allem das Altenaer Blasorchester, welches unter Leitung von Thorsten Goslar spielte, und der Altenaer Sänger Nico Koslowski für beste musikalische Unterhaltung.

Neben klassischen Karnevalsliedern hatten die Musiker auch Partyhits und Kinderlieder in ihrem Repertoire. Während die Kinder sich hauptsächlich auf der Tanzfläche vor der Bühne austoben konnten, nutzten Eltern und Großeltern die Sitzgelegenheiten und Tische die rund um die Tanzflächen arrangiert waren.

Ein besonderer Höhepunkt war der Plettenberger Clown Stielou, der mit Zauberei und Clownerie die Kinder sichtlich in seinen Bann zog. Er sorgte mit seinen zwei Auftritten für gute Laune und so manch erstauntes Gesicht.

Kinderkarneval im Thomas-Morus-Haus

Auch für die Verpflegung hatten die Organisatoren gesorgt. Neben frischen Waffeln, herzhaften Snacks und Erfrischungsgetränken gab es für die Erwachsenen auch Bier oder Sekt zu moderaten Preisen. Moderiert wurde die Karnevalsparty von Karl Heinz Straker, der mit seinem Team nach dreistündigem Programm alle Hände voll mit Aufräumarbeiten zu tun hatte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare