Mit Video und Fotostrecke

Altenaer Kinder sind hautnah dabei: Zusehen, wenn ein Küken schlüpft

Altena - Langsam kämpft sich das kleine Küken durch die Eierschale, die es bis jetzt vor fast allen Gefahren beschützt hat. Gebannt stehen mehrere Jungen und Mädchen und auch einige Erwachsene vor den Scheiben des gläsernen Brutkastens, in dem das Tier zum ersten Mal das Licht der Welt erblickt.

„Vom ersten Durchpicken der Schale bis zum endgültigen Schlüpfen dauert es etwa zwölf Stunden“, erklärt Ottfried Ferber vom Rassegeflügelzuchtverein Altena. Entsprechend erschöpft sind die kleinen Tiere nach der anstrengenden Prozedur.

In den Räumen von Awo-Kindertagespflegebüro und Caritas-Familienbüro in der Stadtbücherei können Kinder noch bis Freitag, 17. Februar, hautnah dabei sein, wenn die kleinen Hühner ihre ersten Schritte machen.

Die Schlüpfzeiten hat Ferber so genau geplant, dass fast immer etwas Interessantes passiert. Und wenn gerade keines der Küken dabei ist, sich aus dem Ei zu befreien, dann ist das auch nicht schlimm: Gleich nebenan, in einem weiteren Glaskasten, laufen die vor einigen Tagen geschlüpften – und schon deutlich lebhafteren – Tierchen umher, fiepen und picken mit den Schnäbeln ihre Nahrung auf.

Kükenschlüpfen in der Stadtbücherei

In einem Raum der Bücherei wurde eine Leseecke eingerichtet, in der sich kleine und große Kinder anschaulich über Hühner und Küken informieren und auch etwas malen können.

Besonders groß ist die Freude bei den Kindern, wenn sie eines der flauschigen Küken auf die Hand nehmen und streicheln dürfen. „Für sie ist das ein richtiges Ereignis“, sagt Christiane Frebel vom Familienbüro der Caritas.

So klein und niedlich wie derzeit bleiben die Tiere übrigens nicht lange, wie ihr Besitzer Ottfried Ferber erklärt: Schon in fünf bis sieben Monaten sind sie ausgewachsen. „Dann bekommen sie selbst ihre Jungen.“

Noch bis Freitag, 17. Februar, können Kinder jeweils von 9.30 bis 13 Uhr das Kükenschlüpfen in den Räumen der Stadtbücherei beobachten. Während Gruppen sich per E-Mail an kindertagespflege-altena@awo-ha-mk.de oder familienbuero@caritas-altena.de anmelden sollten, können einzelne Kinder auch spontan vorbeischauen.

Rubriklistenbild: © Klötzer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare