Kita Zauberland in Altena

Tierische Aktion: Antek malt mit Kids

Künstler Antek zeigt den Kindern in der Kita Zauberland, wie es richtig geht mit dem Malen und mit der Kunst.
+
Antek malt mit den Kindern der Kita Zauberland in Altena.

Warum nicht auch gelb mit Punkten? Keine Grenzen waren der künstlerischen Freiheit gesetzt, als Antek in die Kita Zauberland kam, um mit den Kids zu malen. Das Motiv jedoch war klar.

Altena – „Ihr dürft malen, was ihr wollt“, sagte Künstler Antek den Kindern des Awo-Kindergartens Zauberland, die an seinem Kunstprojekt teilnahmen. Dann aber zeigte er ihnen, wie man eine Katze skizziert. Spätestens da war klar, dass an diesem Morgen nur Samtpfoten zu Papier gebracht würden.

Anteks Besuch in der Kindertagesstätte an der Straße In der Heimecke war der erste von insgesamt drei. Formal war es eine Veranstaltung des Familienzentrums Altena, zu dem die Einrichtung wie alle anderen Kitas in Altena auch gehört. Nachdem im Corona-Jahr 2020 kaum Veranstaltungen stattgefunden hätten und deshalb noch Mittel da waren, habe der Koordinierungskreis des Familienzentrums beschlossen, Geld für Veranstaltungen für die und mit den Kindern zur Verfügung zu stellen, erklärte Birgit Fernis, die kommissarische Leiterin des Zauberlands.

Drei Malaktionen in der Kita

„Wir haben dann beschlossen, dass wir das Geld in Altena lassen wollen und den Kontakt zu Antek gesucht.“ Der malt diese Woche zweimal mit die Awo-Kindergartenkindern, die nach den Ferien in die Schule kommen. Eine dritte Aktion wird nach den Ferien folgen.

Hier gibt‘s die Bilder von der Malaktion

Katzen überall: Antek malt mit Kids

Künstler Antek zeigt den Kindern in der Kita Zauberland, wie es richtig geht mit dem Malen und mit der Kunst.
Künstler Antek zeigt den Kindern in der Kita Zauberland, wie es richtig geht mit dem Malen und mit der Kunst.
Künstler Antek zeigt den Kindern in der Kita Zauberland, wie es richtig geht mit dem Malen und mit der Kunst.
Künstler Antek zeigt den Kindern in der Kita Zauberland, wie es richtig geht mit dem Malen und mit der Kunst.
Katzen überall: Antek malt mit Kids

Antek mag solche Verpflichtungen. Erst in der vergangenen Woche war er in einem Nachrodter Kindergarten. Er findet schnell den Kontakt zu den Kindern, zeigt ihnen, wie man zunächst die Umrisse des zu mahlenden Objekts skizziert. Dann bekommt jedes Kind Papier und Stift, los geht’s. Schnell sind die Umrisse aufs Papier gebracht, jetzt wollen die Kinder Farbe.

Erste Bilder nach 30 Minuten schon fertig

Die ist ungiftig und auswaschbar, die Kinder haben außerdem ihre Matschhosen an – da kann also nichts passieren. Gemalt wird nicht mit Pinseln, sonder mit Schwämmen. Das macht bunte Kleckse. „Das geht wieder ab“, weiß Jari. „Nicht so schnell. Ihr seid doch hier nicht auf dem Sportplatz“, mahnt Antek die Kinder. Trotzdem sind nach knapp 30 Minuten schon die ersten Bilder fertig.

Teil des Projektes „333 Katzen bereichern das Leben in Altena“ sind die Bilder übrigens nicht: Sie werden nicht in Anteks Galerie in der Kirchstraße ausgestellt, sondern im Essraum der Kita Zauberland. Und wenn dort bald Ferien sind, dann dürfen die kleinen Künstler die Bilder mit nach Hause nehmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare