Die Zerreißprobe der Jungschar bestanden

Die Zerreißprobe: In der Firma Mertens testeten die Jungen des CVJM Dahle die Festigkeit des Fallschirm-Materials.

ALTENA ▪ Die Jungenjungschar des CVJM Dahle hat jetzt die Firma Mertens in Altena besucht. Geschäftsführer Heinrich Mertens informierte die 20 Teilnehmer über die Produktion, den Einsatz und die Funktion von Rettungsfallschirmen.

Sobald ein Fallschirmspringer die Reißleine zieht, wird mit Hilfe von Federkraft ein kleiner Fallschirm aus dem Rucksack katapultiert, der dann den Hauptschirm aus der Tasche zieht. Auf den Körper wirken dabei kurzzeitig Kräfte, die dem etwa zehnfachen des eigenen Gewichts entsprechen. All das geschieht innerhalb kürzester Zeit, denn der Hauptschirm muss spätestens nach vier Sekunden geöffnet sein.

Beeindruckt waren die jungen Dahler von dem hauchdünnen, aber extrem reißfesten Fallschirm-Material aus Nylon. Heinrich Mertens gab den Jungen ein Stück Fallschirmplane und die Aufgabe, diese zu zerreißen. Trotz ehrgeizigem Einsatz blieben sowohl die Jungen als auch die Leiter der Jungschar erfolglos. Zum Ende der Werksführung bedankten sich die Teilnehmer mit einem kräftigen Applaus beim Geschäftsführer. Anschließend ging es nach einem Spaziergang an der Burg vorbei zum Pizzaessen in die Stadt.

Die Jungenjungschar besucht regelmäßig kommunale Einrichtungen und Betriebe der heimischen Wirtschaft. Außerdem stehen für das erste Halbjahr die viertägige Freizeit in Waldbröl, die Gestaltung des Dorfcafés in Dahle sowie die jährliche Bethelsammlung auf dem Plan. Das genaue Programm erscheint in der kommenden Woche.

Die Jungen treffen sich jeden Donnerstag in der Zeit von 18 bis 19.30 Uhr im CVJM-Vereinshaus an der Hasenkampstraße. Neue Teilnehmer sind herzlich willkommen. Weitere Informationen gibt es bei den Gruppenleitern Patrick Höppe (Tel. 0151/50701504) oder Hansjörk Streuber (Tel. 01523/3651909).

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare