Jetzt kommt der Asphalt

+
Ein Arbeiter rückt Resten des Baums zu Leibe. -

ALTENA - Es ist Schwung drin in der Baustelle Lenneuferstraße II: Schon Mittwoch oder Donnerstag soll damit begonnen werden, die häuserseitige Fahrbahn zu asphaltieren. Dabei wird zuerst die so genannte Tragschicht und dann die Binderschicht aufgetragen. Am Samstag dann folgt mit der Decke das letzte Material. Schon jetzt macht man im Rathaus darauf aufmerksam, dass die Straße in diesem Abschnitt dann voll gesperrt werden muss.

Die Ampel wird den wartezeit-geplagten Autofahrern aber trotzdem noch eine Weile erhalten bleiben, weil noch etliche Restarbeiten anstehen. So sind noch Platten zu verlegen und Lampen zu montieren, auch müssen die Bushaltestellen in Stellung gebracht werden. „Das ist natürlich noch ein bisschen Fuckelkram“, meint der städtischen Tiefbaufachmann Sebastian Jülich dazu. Er ist zugleich sicher, dass die Arbeiten vor dem eigentlichen Schlusstermin am 15. Juli abgeschlossen werden.

Handfest ging es am Dienstagmittag zu, als es drei Platanen entlang der Baustelle an den Kragen ging. Diese standen eigentlich nicht auf der Liste, aber nachdem am Freitag zunächst ein Baum der Reihe gefällt worden war, hatte sich herausgestellt, dass die Bäume kaum noch Wurzeln haben und morsche Stellen aufwiesen - die Standsicherheit war also nicht mehr gewährleistet. - tk

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare