TV Städtisch Rahmede investiert in Sportkleidung

+
Wiedergewählt wurden Kassierer Jörg Kowalke und der Zweite Abteilungsvorsitzende Michael Feldmann (3. von rechts). Jessica Twitting (Mitte) ist neue Geschäftsführerin, Volker Richter (links) bleibt Sportwart. Marianne Feldmann (4. von links) bekam ein Geschenk.

Altena - Trikots, Hosen und Pullis für alle: Die Badmintonabteilung im TV Städtisch Rahmede hat einen großen Geldbetrag für die Investition in neue Sportbekleidung eingeplant für 2017. „Die haben wir uns verdient, denn wir sind eine super Gemeinschaft“, lobte Vorsitzender Gerd Grein.

Er ist mit der Abteilungsentwicklung höchst zufrieden, trotz ausbaufähiger Tabellenplatzierungen der Seniorenmannschaften: „Wir halten zusammen, können alle Angelegenheiten auf kurzem Dienstweg erledigen und sind da, wenn wir gebraucht werden.“

Derzeit spielen 41 Männer, 26 Frauen, 12 Jugendliche und 13 Schüler mit auf dem Breitenhagen und in der neuen Turnhalle des Burggymnasiums. Dort werden am 25. März die letzten Mannschaftsspiele der Saison stattfinden, anschließend wird wieder ein gemütlicher Saisonausklang gefeiert. Im Sommer geht’s auf zur Fahrt nach Bremen, Anmeldungen nimmt der Zweite Abteilungsvorsitzende Michael Feldmann zurzeit entgegen. Er wurde von den Teilnehmern der Jahreshauptversammlung am Donnerstag wiedergewählt, ebenso Sportwart Volker Richter und Pressesprecher Sharangan Jeyaseelan. Neue Schriftführerin ist Jessica Twitting. Zur Kassenprüferin wurde Marianne Feldmann gewählt. Ihr dankte Gerd Grein für ihr Engagement. „Ohne deinen Einsatz wäre unsere Kasse bedeutend leerer.“

Marianne Feldmann gehört zu jenen Abteilungsmitgliedern, die bereits seit 25 Jahren dabei sind. Mit ihr traten Rolf und Michael Feldmann und Rainer Göbel ein. 20 Jahre dabei ist Kim Kischel, 30 Jahre Martin Hammerschmidt. Der Hauptvereinsvorsitzende lud explizit zur Teilnahme an der Jahreshauptversammlung am 26. Februar ein. Hier gilt es, Vorstandsämter neu zu besetzen, denn der Zweite Vorsitzende Jürgen Walzog und Getränkewart Arno Spilker treten in diesem Jahr zurück. „Wir müssen uns jetzt schon Gedanken machen, wer ihre Aufgaben übernehmen kann.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare