Wiedersehen mit Miss Biggesee

Eckhard Kittendorf hatte 1987 bereits mit der „Mutter“ von Miss Biggesee die Ziehung der Lottozahlen durchgeführt. Am Samstag wurde die Kränzebinder-Gaudi im Thomas Morus-Haus wiederholt. Foto: Hornemann

Altena -  1987, insbesondere die Gebrüder Finkernagel und Eckhard Kittendorf erinnerten sich gut, kam „Miss Biggesee“ in den Lennestein und führte die Ziehung der Lottozahlen für die Mühlendorfer Kränzebinder durch. „Wir hätten sie gerne mal wiedergesehen, aber sie hat die Scherpe abgegeben“, schilderten die Zeitzeugen von einst. Aber sie konnten „Miss Biggesees Tochter“ auftreiben, die am Samstag ein paar Runden durchs Thomas Morus Haus drehte.

Die kleine Kränzebinderlotterie, bei der es schöne Preise zu gewinnen gibt, hat im Mühlendorf seit Jahrzehnten Tradition. „1987 hat es mit Nina Frohböse tatsächlich eine gewählte Miss Biggesee gegeben, die das dann als Gag für uns gemacht hat“, weiß Eckhard Kittendorf noch genau. Strengste Geheimhaltung galt damals für die Überraschung im Haus Lennestein, weshalb der Stargast vor 31 Jahren im Kittendorfschen Wohnzimmer das Stolzieren auf hohen Hacken übte.

„Miss Biggesee 2018“ war darin bereits deutlich geübt. Sie zog die Gewinnzahlen übrigens aus einer Betonmischtrommel und zwar unter kundiger Aufsicht des Altenaer Lotto-Fachhändlers Bernd Schlippe, der für die Ziehung extra aus der Kompanie Kelleramt entliehen worden war. Der hatte nichts zu beanstanden, Leonie machte ihre Sache gut.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.