Pro Jahr 165000 Besucher auf www.altena.de

Die Burg und Altena gehören zusammen – die Hompage der Stadt ist nicht ganz so schlüssig, wie sie sein sollte.

ALTENA - Nicht immer einfach gestalten sich Suchen auf der Internet-Homepage der Stadt Altena. Zwar gibt es eine Suchmaske, über die eine interne Suchmaschine der Kommunalen Datenverarbeitungszentrale – heute Citkomm – gefüttert wird, doch deren Antworten sind nicht immer ganz im Sinne des Fragenden.

Ein Beispiel ist die Suche nach Baugrundstücken. Wer einfach den Begriff „Baugrundstück“ in diese Suchmaske eingibt, weil er auf der Suche nach einer solchen Fläche in Altena ist, bekommt keine unmittelbar aufschlussreichen Ergebnisse. Anders sieht es aus, wenn ein Interessent den allgemeineren Begriff „Wohnen“ eingibt. Diesmal findet der Suchende über eine Unterseite zum Beispiel direkt die informative Seite „wohnen-in-altena.de“, die eine komfortable Übersicht über alle durch die Stadt Altena vorgehaltenen Baugrundstücke aufweist.

„Die Suchfunktion“, weiß Stadtkämmerer Stefan Kemper, „ist nicht komfortabel - um es höflich auszudrücken. Wir wissen, dass die schlecht ist.“ Entsprechende Hinweise habe man auch den Hoster der Altena-Seite – eben die „Citkomm“ – weiter gegeben. Dort stehe die Angelegenheit auf der „To-Do-Liste“. „Wir warten da auf eine Lösung“, sagt der Stadtkämmerer. Von sich aus könne die Stadt auf jeden Fall nicht eigenhändig eine andere Suchmaschine einbinden.

Redaktionelle Inhalte werden an der Lüdenscheider Straße zwar regelmäßig gepflegt und aktualisiert, doch grundlegende Änderungen könne man dort nicht vornehmen. Die von der Citkomm vorgegebene Seitenstruktur sei vor Ort nicht zu verändern.

Die Zugriffe auf das Internetangebot der Burgstadt sind dessen ungeachtet auf jeden Fall beachtlich. Gab es 2010 noch 120000 Besucher, so waren es im Jahr 2011 immerhin schon 165000. Die Zahl der Seitenaufrufe hat sich sogar von 630000 auf rund 1,2 Millionen glatt verdoppelt. Deutlich erweitert und optimiert wurde zuletzt zum Beispiel der Bereich „Dienstleistungen nach Lebenslage“. von Thomas Keim

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare