1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Altena

Amprion liefert schon neue Strommasten an

Erstellt:

Von: Maximilian Birke

Kommentare

amprionlagerrosmart
Im Gewerbepark Rosmart hat Amprion einen Lagerplatz angemietet. © Birke, Maximilian

Der Stromübertragungsnetzbetreiber Amprion aus Dortmund hat im Gewerbepark Rosmart eine große Menge von Beton- und Stahlbauteilen eingelagert. Diese sind für den Bau einer neuen 380-Kilovolt-Leitung bestimmt, teilte das Unternehmen auf Anfrage mit.

Verwundert über das Lager zeigte sich unter anderem Altenas Stadtplaner Roland Balkenohl in der Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung, Umwelt und Verkehr. Denn bislang liegt noch kein Planfeststellungsbeschluss für den Bau der Leitung vor. Die Firma Amprion hat für die Errichtung neuer Strommasten also noch gar keine Genehmigung.

Nächstes Jahr soll gebaut werden

Projektsprecherin Mariella Raulf erklärte auf Nachfrage: „Wir sind positiv gestimmt, dass der Beschluss bald vorliegen wird und dass im nächsten Jahr gebaut werden darf.“ Aus diesem Grund sei ein Teil des Geländes der Firma Schulte Elektrotechnik zu Lagerzwecken bereits gepachtet worden. Wenn der Planfeststellungsbeschluss vorliegt, wird die Höchstspannungsleitung zwischen den Netzverknüpfungspunkten am Ochsenkopf in Iserlohn und Attendorn gebaut. Bei diesem rund elf Kilometer langen Abschnitt handelt es sich um einen von insgesamt sechs. Etwa 70 alte Masten baut Amprion ab und errichtet dafür 30 neue.

Auch interessant

Kommentare