Großes Interesse

139 lassen sich impfen

impfbus
+
Der Impfbus des Kreises kam zum zweiten Mal zum Küstzersort.

Am Donnerstag stand der Impfbus des Märkischen Kreises zum zweiten Mal am Küstersort. Er erfreute sich diesmal besonders großer Beliebtheit: 139 Personen ließen sich impfen – 47 mehr als beim ersten Termin in Altena.

Altena - 40-mal wurde Biontech verabreicht, den Impfstoff von Johnson wählten 99 Personen. Am besten besucht war der Impfbus bisher in Menden, wo 157 Menschen das Angebot nutzten. Zurückzuführen ist das rege Interesse möglichweise auf eine Initiative der Jobcenter im Märkischen Kreis, in denen massiv für die Coronaschutzimpfung geworben wird.

Termine an Schulen in Planung

Ob am Donnerstag auch Jugendliche geimpft wurden, konnte Kreis-Pressesprecher Alexanger Bange nicht sagen. Es wäre für Jugendliche ab 12 Jahre die die erste Möglichkeit gewesen. Allerdings kam der Bus morgens – da sind Jugendliche in der Regel in der Schule. Im Moment prüfe das Kreisgesundheitsamt, ob und wie Impftermine in oder an weiterführenden Schulen organisiert werden können, sagte Bange. ben.-

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare