1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Altena

Impfbus ein letztes Mal in Altena

Erstellt:

Von: Markus Wilczek

Kommentare

Der Andrang am Impfbus des Märkischen Kreises war zeitweilig auch in Altena groß. Teilweise bildeten sich lange Schlangen. Am Dienstag kommt der Bus nun zum letzten Mal in die Burgstadt.
Der Andrang am Impfbus des Märkischen Kreises war zeitweilig auch in Altena groß. Teilweise bildeten sich lange Schlangen. Am Dienstag kommt der Bus nun zum letzten Mal in die Burgstadt. © Fischer-Bolz, Susanne

Eine kleine Ära geht zu Ende: 515 Tage nach seinem ersten Einsatz wird der Impfbus des Märkischen Kreises in der nächsten Woche zum vorerst letzten Mal ein spontanes und niederschwelliges Angebot zur Corona-Schutzimpfung vor Ort machen. Die beiden letzten Stationen werden dabei Altena und Menden sein.

Als in den Impfzentren in Lüdenscheid (Schützenhalle Loh) und in Iserlohn (Gewerbegebiet Dröschede) im vergangenen Jahr weit mehr als 100 000 Impfungen erfolgt waren, unterbreitete der Märkische Kreis zusätzlich noch ein mobiles Angebot: Gemeint ist der Impfbus, der – ohne Voranmeldung und Termin – Corona-Schutzimpfungen in fast allen Städten und Gemeinden des Kreises ermöglichte. Mit dem von der Märkischen Verkehrsgesellschaft (MVG) gestellten Fahrzeug ging es am 20. Juli 2021 zur ersten Station nach Menden. „Die Resonanz übertraf seinerzeit sämtliche Erwartungen: 128 Frauen und Männer nutzten damals die Gelegenheit, vor Ort auf dem Wochenmarkt eine spontane Impfung ohne Voranmeldung und Termin zu erhalten“, teilte der Kreis am Freitag mit.

Seitdem sind mobile Teams des Kreises sowie der Impfbus insgesamt 291 Mal in den Städten und Gemeinden vor Ort gewesen, um Corona-Impfungen anzubieten. Die meisten Impfungen erfolgten im November und Dezember 2021, als sogar zwei Impfbusse unterwegs waren, um die große Nachfrage zu bewältigen. 397 Impfungen erfolgten damals in Letmathe, 328 in Kierspe, 351 in Hemer, 300 in Iserlohn, 340 in Plettenberg, 303 in Lüdenscheid und 309 in Menden.

Letzte Stationen sind Altena und Menden

In Menden, wo der Impfbus 2021 startete, wird er am Freitag, 16. Dezember, auch zum vorerst letzten Mal Station machen (10 bis 13 Uhr, Wochenmarkt Rathausplatz). Vorher steht das Gefährt am Dienstag, 13. Dezember, von 10 bis 13 Uhr noch an der Lenneuferstraße in Altena auf dem Parkplatz Langer Kamp.

Zum Jahresende stellt der Märkische Kreis sowohl die mobilen als auch die stationären Corona-Schutzimpfungen ein (wir berichteten). Grundlage ist ein Erlass des NRW-Gesundheitsministeriums. Der regelt, dass Kreise und kreisfreie Städte noch bis zum 31. Dezember stationäre oder mobile Impfangebote vorhalten sollen. Ab dem 1. Januar 2023 sind keine stationären Angebote im Auftrag des Landes mehr vorgesehen. Der Märkische Kreis hält sich an die Erlasslage. Die Regelversorgung erfolgt dann weiterhin über die niedergelassene Ärzteschaft und Apotheken.

Kreise schaffen Vorhaltestrukturen

„Für den Fall, dass wider Erwarten erneut ergänzende staatliche Impfangebote notwendig werden sollten, schaffen die Kreise bis zum 31. März 2023 Vorhaltestrukturen, um binnen zwei Wochen mobile Angebote unterbreiten zu können. Der Märkische Kreis könnte in diesem Fall den Impfbus reaktivieren“, heißt es in der Mitteilung des Kreises.

23 048 Corona-Schutzimpfungen sind mit den mobilen Teams und in den Impfbussen bis zum heutigen Tage erfolgt. Ein paar Impfungen dürften noch hinzu kommen, wenn der Impfbus in der kommenden Woche seine letzten beiden Touren nach Altena und Menden unternimmt.

Auch interessant

Kommentare