1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Altena

Zahl steigt weiter: Immer mehr Kleine Waffenscheine

Erstellt:

Von: Olaf Moos

Kommentare

Ein Kleiner Waffenschein liegt zwischen einer Schreckschuss-Pistole, einem Magazin und einer Platzpatrone. Die Anzahl dieser Waffenscheine nimmt kreisweit immer weiter zu. Im Schnitt sind mittlerweile 1277 Kleine Waffenscheine pro 100 000 Einwohner in Umlauf.
Ein Kleiner Waffenschein liegt zwischen einer Schreckschuss-Pistole, einem Magazin und einer Platzpatrone. Die Anzahl dieser Waffenscheine nimmt kreisweit immer weiter zu. Im Schnitt sind mittlerweile 1277 Kleine Waffenscheine pro 100 000 Einwohner in Umlauf. © dpa

Die Anzahl der sogenannten Kleinen Waffenscheine im Kreisgebiet steigt weiter an. Laut Statistik des Nationalen Waffenregisters (NWR) nimmt der Märkische Kreis mit der Anzahl der ausgestellten Bescheinigungen in Nordrhein-Westfalen einen der Spitzenplätze ein

Altena – Zum Stichtag 31. Dezember landete der Mk auf Platz fünf im landesweiten Ranking der 47 Kreispolizeibehörden in NRW. Das geht aus einer Antwort auf eine Kleine Anfrage hervor, die die AfD-Fraktion im November an die Landesregierung gerichtet hatte.

Der Kleine Waffenschein berechtigt die Inhaber zum Führen von Schreckschuss-, Reizstoff- und Signalwaffen außerhalb des „befriedeten Besitztums“, also etwa umzäunter Privatgrundstücke. Voraussetzungen für die Erlaubnis sind neben der Vollendung des 18. Lebensjahres die Zuverlässigkeit und persönliche Eignung der Antragsteller. Dazu prüft die Polizei als ausstellende Behörde Auszüge aus dem Bundeszentralregister, dem Zentralen Staatsanwaltschaftlichen Verfahrensregister und holt auch Auskünfte beim Verfassungsschutz ein.

Laut NWR sind im Kreisgebiet, auf 100 000 Einwohner gerechnet, 1277 Kleine Waffenscheine im Umlauf. Das entspricht einer Quote von 1,28 Prozent pro 100 000 Einwohner. Damit ist die Anzahl der behördlichen Erlaubnisse zum Jahreswechsel 2020/2021 um rund 3,6 Prozent gestiegen.

Die meisten Kleinen Waffenscheine im Land NRW sind im Kreis Siegen-Wittgenstein ausgestellt. Dort verfügen 1,51 Prozent pro 100 000 Einwohner über die Erlaubnis. Es folgt der Kreis Euskirchen mit einem Wert von 1,39 Prozent, der Rhein-Sieg-Kreis (1,34 Prozent), die Kreise Wesel und Ennepe-Ruhr (jeweils 1,31 Prozent), gefolgt vom MK. Die wenigsten Kleinen Waffenscheine sind im Zuständigkeitsbereich der Kreispolizeibehörde Bielefeld (0,63 Prozent) im Umlauf.

Auch interessant

Kommentare