IG-Metall mit Infomobil auf den Wochenmärkten

+
Hartmut Gehenio, Manfred Jäger und Klaus Plarre sind für die IG Metall aktiv.

ALTENA - Es ist feuerrot und nun wirklich nicht zu übersehen: Die IG-Metall-Verwaltungsstelle Märkischer Kreis mit Sitz in Lüdenscheid hat ein neues Auto. „Wir nennen es Info-Mobil“, sagen Manfred Jäger, Hartmut Gehenio und Klaus Plarre, die mit dem Gefährt unterwegs sind.

Die Senioren innerhalb der Gewerkschaft, der sie selbst durch die Bank „meist schon über 40 Jahre angehören“, reisen damit von Wochenmarkt zu Wochenmarkt in der Region. „Wir stehen in Menden, Plettenberg, Werdohl und natürlich Altena“, sagt Manfred Jäger. Jeden dritten Donnerstag im Monat steht das Trio dann Passanten – aber natürlich ganz bewusst IG-Metall-Gewerkschaftsmitgliedern – als Ansprechpartner zur Verfügung. „Es ist eine Menge los im Land“, sagen die drei und sind sicher, „dass weder uns, noch den Mitgliedern, so schnell die Fragen ausgehen.“

Gut bestückt mit Info-Material rund um die IG Metall, aber auch mit Wissenswertem über das Funktionieren der Wirtschaft, halten die Männer Hefte und Kalender für die Besucher vor. „Hier geht niemand weg und ist so schlau, als wie zuvor. Was wir nicht beantworten können, das regelt dann die Verwaltungsstelle“, sagt Klaus Plarre. Ihm und seinen beiden Kollegen ist es ein Anliegen, die Altenaer wieder stärker an die Gewerkschaft zu binden. Es sei wichtig, dass die IG Metall die stärkste und größte Einzelgewerkschaft im DGB bleibe. Es sei wichtig, dass die Menschen sich organisierten, um ihre Rechte durchzusetzen.

„Wir bewegen Menschen“ – diese drei Worte, ganz klein am Nummerschild F - IG 160 des roten Opel Vivaro sichtbar, könnten auch für die Arbeit der Gewerkschaft stehen, meint das Altenaer Trio überzeugt. „Wir bewegen Menschen“ – das heiße schließlich auch, sich für sie einzusetzen, für sie da zu sein. Die IG Metall mit ihren Fachleuten auf vielen Gebieten sei einfach eine notwendige Interessenvertretung. Und wer das immer noch nicht begriffen habe oder ein Centfuchser (wegen des Beitrags) sei, dem sei nicht zu helfen. „Wir kommen regelmäßig und stehen hier auf dem Zögerplatz“, so die Busmannschaft.

von Johannes Bonnekoh

IG Metall, Augustastraße 10, 58509 Lüdenscheid

Tel. 02351/3658-0

E-Mail: luedenscheid@ig-metall.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare