Führung aus Altergründen in neuen Händen

Eine Ära geht zu Ende: Beliebtes Hotel im MK verkauft - Das ist der neue Besitzer

+
Das Hotel am Markt wurde verkauft.

Altena –Eine Ära ist in Altena zu Ende gegangen: Die Eheleute Katica und Vule Bacevic haben das Hotel am Markt verkauft.

Aus Altersgründen haben die beiden die Führung des Hotels am Markt in neue Hände gegeben. Still, leise und ohne großes Aufsehen hat die aus Kroatien stammende Familie ihr Traditionshaus an den Geschäftsmann Ping Zheng veräußert. 

Vule Bacevic kam Ende der 1970er Jahre als Maschinenschlosser nach Altena und lernte hier seine Frau kennen. Am 10. Juni 2004 kauften er und sein Bruder Zoran die Immobilie an der Kirchstraße „für unter 100 000 Mark“. Das Haus führte damals noch den Namen Hotel Würschmidt. Mehr als zwei Jahre baute er es gemeinsam mit seinem Bruder um und renovierte die Jugenstil-Immobilie von Grund auf, ehe sie am 10. April 2008 als Hotel zum Markt neu eröffnet wurde.

Viele Vereine nutzen Gaststätte

Hinter Vule Bacevic, vielen Freunden und Bekannten lagen damals Jahre voller Mühe mit Arbeitstagen von oft bis zu 16 Stunden. Denn Bacevic renovierte das Haus nach Feierabend. Den Eheleuten Bacevic war es wichtig, dass die Atmosphäre im Restaurant und Hotel stimmte. Und so gelang ihnen bei der Einrichtung und Umgestaltung, so bescheinigten es immer wieder die Gäste, ein gelungener Kompromiss zwischen der traditionsreichen Vergangenheit des Hauses und einem modernen Interieur. 

Ob Sauerländer Gebirgsverein (SGV), Angelsportler, Kolpingsfamilie, Stadtmarketing-Verein oder politische Parteien: Mit seinen auch für größere Gesellschaften passenden Räumlichkeiten konnte das Hotel am Markt stets punkten. 

Letzte Kisten ausgeräumt

Bereits im Frühherbst des vergangenen Jahres machte das Gerücht über den Verkauf die Runde. Vule Bacevic bat damals darum, seine Pläne noch nicht publik zu machen. „Der Verkauf ist noch nicht offiziell beim Notar geschlossen“, sagte er damals. 

Vergangene Woche trug Vule Bacevic die letzten Kisten aus dem Haus und meinte: „Jetzt beginnt eine neue Zeit für meine Frau und mich. Wir sind allen Altenaern für ihre Treue sehr dankbar und gehen schweren Herzens.“ Katica Bacevic, über all die Jahre Chefin in der Küche, verwöhnte ihre Gäste gern mit Herzhaftem aus der Region oder Spezialitäten vom Balkan. 

Ob der neue Inhaber Ping Zheng die Speisekarte beibehält oder erweitert, ist nicht bekannt. Nach wie vor aber wird der Hotelbetrieb vom bisherigen Personal fortgeführt. Geschäftsmann Ping Zheng hat die Internet-Präsentation des Hauses bis jetzt nicht überarbeitet. Er hat lediglich den Namen des Betreibers ausgetauscht und firmiert nun als Inhaber.

In Altena klappte die Übernahme des Betriebs. Das ist nicht überall im Märkischen Kreis der Fall. In Lüdenscheid sind die Vorbereitungen für die Schließung des Novelis-Standortes an der Wiesenstraße bereits angelaufen. Die Sparkasse schließt immer mehr Filialen. Besser sieht es hingegen für die Gaststätte an der Fürwiggetalsperre aus. Dort ist nach 20 Jahren Leerstand ein neuer Käufer in Sicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare