Hohe Auszeichnung für Lehrer des BGA

Ingmar Vogel ist „Lehrer des Jahres“

ALTENA ▪ „ Einsatz für Schülerinnen, Schüler und Schule, Motivation, Begeisterung für seine Fächer, außerschulisches Engagement, Aufgeschlossenheit und abwechslungsreicher Unterricht“ – dafür steht nach Ansicht einer Jury Ingmar Vogel. Dafür wurde der Lehrer des Burggymnasium gestern in Berlin als „Lehrer des Jahres“ ausgezeichnet. Erste Gratulantin war Bundeskanzlerin Angela Merkel.

Der Deutsche Lehrerpreis wurde in diesem Jahr zum dritten Mal vergeben. Neben Vogel wurden 15 weitere Pädagogen ausgezeichnet, hinzu kommen sechs Lehrer-Teams in der Kategorie „Unterricht innovativ“.

Schüler schlugen

den 34-Jährigen vor

Vorschlagsberechtigt sind für den Deutschen Lehrerpreis Schüler der Abgangsklassen – in Altena lief das offenbar als eine Art geheime Kommandosache. Vogel habe gar nichts von seiner Nominierung gewusst, versicherte gestern der kommissarische BGA-Schulleiter Hans-Ulrich Holtkemper. Erst als die Einladung zur Preisverleihung in Berlin im Briefkasten gelegen habe, habe er von der Initiative der Schüler erfahren.

Die müssen den 34-Jährigen Lehrer für Geschichte und Sport eindrucksvoll beschrieben haben – die Jury hatte immerhin die Qual der Wahl unter 700 Vorschlägen. „Da macht das schon was her“, freute sich Holtkemper darüber, dass ein Mitglied seines Kollegiums zu den 16 Preisträgern gehört.

Vogel hatte seine Kollegen auf der letzten Lehrerkonferenz über die Auszeichnung informiert und hinzugefügt, dass er sie als „Preis für alle anderen mit“ verstehe, weil das Umfeld an der Schule stimmig sei und die Arbeit dort Freude mache.

Ein Preis für alle

Sinn des Deutschen Lehrerpreises ist es, positive Leistungen von Lehrern zu würdigen und dadurch öffentlich wahrnehmbar zu machen. „Der Deutsche Lehrerpreis ist eine gute Gelegenheit, um den Lehrerinnen und Lehrern die gebotene Wertschätzung zu zeigen und Innovation in der Schule sichtbar zu machen. Es ist schön, dass Schülerinnen und Schüler mit ihren Vorschlägen zeigen, wie sehr sie gute Lehrerinnen und Lehrer schätzen“, sagte NRW-Schulministerin Sylvia Löhrmann bei der Preisverleihung.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare