9. Hoffest bei von der Crones

Birgit von der Crone im Gespräch mit „Rooster“ Marc Bell.

ALTENA -  Birgit und Jochen von der Crone sind so stolz auf ihre tapferen Gäste: Auch von Regen ließen die sich nicht beeindrucken, sondern strömten wie gewohnt zahlreich zum Hoffest auf dem Nettenscheid.

Da gab es Kunsthandwerk, leckere Spezialitäten aus der Region, Schönes und Nützliches zu kaufen. Zahlreiche heimische Aussteller hatten sich zwischen Bauernhaus und Weide von ihrer besten Seite gezeigt und luden zu einem Bummel ein. Bepackt mit Brot, Wurst und Kunst traten viele den Heimweg an. Meistens jedoch nicht ohne eine Stärkung in Form einer Nettenscheider Rindersuppe, einer leckeren Torte oder einer Köstlichkeit vom Grill. Von der Crones hatten gute Unterstützung von Freunden und Nachbarn bekommen, die bei der Bewirtung in der Scheune halfen. „Denen danken wir sehr!“, erklärte Jochen von der Crone. Mit ihm kamen viele Kunden über die Nettenscheider Rinderhaltung ins Gespräch. Im Herbst wird das Fleisch an die Kunden verkauft. - Ina Hornemann

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare