Bauhof sperrt Parkplätze

Wasserstand der Lenne hat sich über Nacht stabilisiert

Beschilderung Hochwasser
+
Die Lenenuferstraße ist hochwassergefährdeter Bereich

Die Lenne steigt: Sie könnte in Altena über die Ufer treten. Alle aktuellen Entwicklungen hier.

Update vom 30. Januar, 8.30 Uhr. Der Lennepegel hat sich in der Nacht stabilisiert, was auch auf den Temperaturrückgang zurückzuführen ist - der Regen ist in Schnee übergangen. Der Wasserstand liegt bei etwa 2,25 Metern, Tendenz gleichbleibend. Die Lenneuferstraße ist nach wie vor mit leichten Einschränkungen befahrbar. Die Parkplätze in Höhe der oberen Terrasse sollten vorerst nicht benutzt werden. Ein Blick zur Biggetalsperre: Sie ist zu 85 Prozent gefüllt und hält pro Sekunde ungefähr 50 Kubikmeter Wasser zurück.

Unsere Webcam zeigt den Blick auf die Lenne

Update vom 29. Januar, 20 Uhr: Das Wasser tritt an der tiefsten Stelle der Lennepromenade aus den Gullis aus und läuft auf die Lenneuferstraße. Spätestens jetzt sollten zwischen Markaner und Mittlerer Brücke geparkte Autos weggefahren werden.

Update vom 29. Januar, 16.30 Uhr: Inzwischen stieg der Pegel auf über zwei Meter und überschritt damit den Warnwert 1. Bei so einem Wasserstand besteht aber noch keine Gefahr, das Wasser läuft erst bei etwa 2,40 Metern auf die Lenneuferstraße. Er glaube nicht, dass es soweit komme, sagte Uwe Jansen vom Hochwasserwarndienst der Bezirksregierung. Im Hochsauerland wirke die vorhandene Schneedecke wie ein Schwamm und sauge Teile des Regens auf. Außerdem würden die Temperaturen am Wochenende sinken und die Niederschläge nachlassen. 

Erstmeldung vom 29. Januar, 11 Uhr: Weil das Wasser weiter steigt, im Einzugsgebiet der Lenne noch viel Schnee liegt und es auch im Hochsauerland regnet, bereitet sich der Bauhof auf einen Hochwassereinsatz vor. An der Lenneuferstraße wurden bereits die ersten Parkplätze gesperrt.

Uwe Jansen vom Hochwasserwarndienst der Bezirksregierung ist vorsichtig optimistisch: Er rechnet damit, dass die Niederschläge nachlassen. Da der Pegel nur langsam steige, sei eine Überflutung der Lenneuferstraße nicht unbedingt zu erwarten. Trotzdem appelliert die Stadtverwaltung an alle Autofahrer, dort nicht zu parken.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare