1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Altena

Hoch ätzende Flüssigkeit: Technisches Rathaus geräumt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Lars Schäfer

Kommentare

Feuerwehr-Einsatz am technischen Rathaus in Altena.
Feuerwehr-Einsatz am Technischen Rathaus in Altena. © Schäfer, Lars

Das Technische Rathaus in Altena musste kurzzeitig geräumt werden. Dort war eine hoch ätzende Flüssigkeit im Keller ausgelaufen. Das rief die Feuerwehr auf den Plan.

Altena – Die Feuerwehr rückte am Mittwochnachmittag (4. August) zum Technischen Rathaus an der Lüdenscheider Straße aus, weil dort zuvor eine auslaufende Flüssigkeit der Gefahrgutklasse 8, also eine hoch ätzende Flüssigkeit, entdeckt worden war.

Wie Bürgermeister Uwe Kober erklärte, war in den Keller des Technischen Rathauses während der Starkregen-Katastrophe Mitte Juli Wasser eingedrungen, in den vergangenen Tagen sei dann in dem Gebäude „großflächig“ aufgeräumt worden und am Mittwoch eben anhand einer Lache und anhand von Gestank ausgefallen, dass aus einer beschädigten und in einer Kiste gelagerten Flasche mit einem Gefahrgutaufkleber der Klasse 8 Flüssigkeit ausgetreten war.

Das Gebäude wurde daraufhin geräumt und die Kräfte der alarmierten Feuerwehr beseitigte die hoch ätzende Flüssigkeit. Das Havariemanagement der Firma Lobbe wird nun für eine fachgerechte Entsorgung sorgen. Für einen großen ABC-Einsatz sorgten Umweltsünder 2020 an der Fuelbecke-Talsperre.

Auch interessant

Kommentare