Historische Modenschau auf Burg Altena

Historische Modenschau auf Burg Altena

+
Das trug Frau früher: Zeitgenössische Mode aus sieben Jahrhunderten präsentierte Elffeast am Sonntag auf der Burg.

Altena - In längst vergangene Zeiten entführte der historische Verein Elffeast aus Dortmund am Sonntag die Besucher auf der Burg Altena.

Die Vereinsvorsitzende Marjya Kettner und 15 weitere Models präsentierten handgefertigte Kleidung aus verschiedenen Epochen, die vom frühen Mittelalter bis zum Empire (18. Jahrhundert) getragen wurde - natürlich mit den passenden Frisuren. 

Für die sorgte in den zur Umkleidekabine umfunktionierten Räumen der Burg der Hairstylist Marcus Schetat aus Castrop - Rauxel. 

Styling in der Kemenate: Marcus Schetat sorgte für das passende Outfit der Models.

Als es dann gegen 12.30 Uhr mit dem ersten von drei Durchgängen losgehen sollte, bremste anhaltender Nieselregen die Modenschau ein wenig aus.

Statt des Laufstegs, der über den Burghof führen sollte, wurde die überdachte Bühne im oberen Burghof genutzt.

Besucher, die keinen Regenschirm dabei hatten, suchten notgedrungen in überdachten Eingangsbereichen, Treppenaufgängen und unter den großen Bäumen Schutz. 

Publikum begeistert

Neben der Modenschau wurden auch historische Tänze aus dem Frühbarock dargeboten, die die Tanzmeisterin Isolde Kaiser mit ihren fünf Mitstreitern aufführte. Für die Modenschau und die Tänze gab es natürlich jede Menge „Handgeklapper“ vom Publikum.

Der Verein Elffeast, der 2003 gegründet wurde, zeigt in den Sommermonaten in ganz Deutschland auf Burgen und Schlössern sowie bei historischen Festen und Wikingermärkten herrliche Männer- und Frauenkleidung aus zwölf Jahrhunderten. Die schneidern die rund 40 Mitglieder von Elffeast selber, teilweise werden ganze Kleider von Hand genäht und aufwändig mit Stickereien, Perlen und Schmucksteinen verziert. Dabei arbeiten die Männer und Frauen nach alten Vorlagen wie zum Beispiel Gemälden und historischen Aufzeichnungen. 

Veranstaltungsreihe des Märkischen Kreises

Die historische Modenschau gehört zur Veranstaltungsreihe „Zeitsprung Burg Altena“, bei der sich der Märkische Kreis unterschiedlichen historischen Themengebieten widmet. Sie wird am 4. September mit einer Mittelalter-Mitmachaktion fortgesetzt. Dafür zeichnet dann die gräfliche Allianz Arnsberg verantwortlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.