Reise durch die Zeit

+
Mit den Handpuppen „Don Camillo“ und „Knut“ macht die Reise in biblische Zeiten gleich doppelt Spaß. ▪

ALTENA ▪ Durch die Zeit reisen, wer möchte das nicht? Möglich ist das an jedem zweiten Samstag im Monat im Lutherhaus. Hier treffen sich die „Himmelsstürmer“ zu einem etwas anderen Gottesdienst für Kinder von fünf bis zwölf Jahren.

Neben dem Team rund um Pastorin Merle Vokkert und Pastor Dieter Claßen nehmen die beiden Handpuppen „Don Camillo und Knut“ die rund 25 teilnehmenden Kinder mit auf eine Reise in das Land der Bibel. Das Thema der Zeitreise am Samstag war „Die Heilung des blinden Bartimäus“. Die Kinder erfuhren, dass es vor rund 2000 Jahren noch keine Blindenschrift gab oder Rundfunkgeräte denen man lauschen konnte. War man damals blind, so blieb meist nur die Möglichkeit zu betteln, um an etwas Geld für Nahrung zu kommen. Wie der blinde Bartimäus sich fühlte, bevor er von Jesus geheilt wurde, zeigte ein kleines Experiment, bei dem die Kinder mit verbundenen Augen das Gemeindehaus erkundeten und ein Tastspiel. Natürlich blieb auch genug Zeit für Spiel, Spaß, Kreatives und Kulinarisches. Das Team der evangelischen Kirchengemeinde würde sich freuen, weitere Kinder im Alter von fünf bis zwölf Jahren bei diesen monatlichen Kindergottesdiensten begrüßen zu können. Das nächste Treffen der „Himmelstürmer“ findet am 9. März um 10 Uhr im Lutherhaus statt. ▪ loe

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare