Himmel trüb, Straße gesperrt

An Vatertag am Kohlberg nicht viel los

Fahrradfahrer Kohlberg
+
Thorsten Heimann (re.) und Sascha Kazmirzack mit ihren Kindern.

Vatertag Nummer zwei während Corona: Wieder einmal waren an Himmelfahrt keine großen Wanderungen möglich. Beliebt waren die Wege rund um den Kohlberg in diesem Jahr dafür bei Familien, Paaren und Freunden.

Altena - Thorsten Heimann und Jonas haben den freien Tag zum Beispiel für eine Wanderung mit Sascha Kazmirzack und Emma genutzt. Die Kinder waren per Fahrrad unterwegs. Bei unserem Besuch gegen Mittag war der Kohlberg-Parkplatz ungewohnt leer. Das dürfte einerseits am Wetter gelegen haben: Mit 16 Grad war es zwar angenehm warm, dunkle Wolken ließen allerdings Regen vermuten. Andererseits ist der Kohlberg-Parkplatz derzeit — zumindest per Auto — nur von Altenaer Seite zu erreichen. Von Neuenrade kommend ist die Straße wegen Bauarbeiten gesperrt.

Zu sehen waren am Kohlberg neben Wanderern und Joggern auch Fahrradfahrer. Einer hatte an seinem Rucksack einen Lautsprecher befestigt — damit war während der Fahrt für passende Musik gesorgt. Interessant war für viele auch der 14 Meter hohe Quitmannsturm, der einen tollen Ausblick bietet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare