Rahmede: Neuer Online-Auftritt

"Hier spielt das pralle Leben!“

+
Andreas Kern, Ralf Ziomkowski und Pastor Torsten Brinkmeier (v.l.) freuen sich über den neuen Online-Auftritt.

Altena - „Ganz egal, wo und was über die Rahmede gesucht wird: In unserem Portal www.rahmede.de und zusätzlich www.altroggenrahmede.de oder www.muehlenrahmede.de ist alles mit ein paar Klicks zu finden.“ Das Besondere: Alle drei Adressen sind zwar eigenständig, aber miteinander verlinkt und haben deshalb einen identischen Inhalt.

„Man könnte also sagen: „Drei sind eins!“ Das stellten übereinstimmend Ortsvorsteher Andreas Kern, Pastor Torsten Brinkmeier und Ralf Ziomkowski fest. Der Letztgenannte ist dabei der „Macher“ der Internetseiten. „Da habe ich schon viel Zeit und noch mehr Herzblut investiert“, sagt der ehrenamtlich als Kirchmeister an der Friedrichskirche tätige Mann. IT-Spezialist sei er an sich nicht, sagt Ziomkowski, der in diesen Tagen „mehr als 30 Jahre in der Rahmede wohnt und lebt. Mir gefällt es hier gut.

Ein schönes Fleckchen

Die Menschen sind freundlich, die herrliche Natur, die Infrastruktur. Die Rahmede ist ein schönes Fleckchen.“ Auf seine Initiative hin, die von Beginn an der kürzlich aus dem Amt geschiedene Ortsvorsteher Jens-Peter Fischer unterstützte, reifte der Plan eines Rahmede-Internet-Portals. „Uns ist wichtig, dass hier neben der Infrastruktur, allen Vereinen und ihren Angeboten, der Kirche und dem Kindergarten, alles zu finden ist“, sagt Ziomkowski. Andreas Kern regte neu an, auch alle Gaststätten und interessierte Firmen mit in das Portal aufzunehmen. „Daran arbeite ich jetzt“, so Ziomkowski. Natürlich ist es viel Arbeit, die Internetseiten zu pflegen.

Alles immer aktuell

 „Aber alles macht ja nur Sinn, wenn es auch aktuell ist.“ Froh ist der Internet-Freund darüber, dass „uns der Heimat- und Bürgerverein Rahmede von Beginn an unterstützt hat.“ Zurzeit in Arbeit ist der Veranstaltungskalender der gesamten Rahmede. „Dazu hatten wir um Rückmeldung von allen Vereinen und Verbänden gebeten“, sagt Ziomkowski. Man benötige aber weiter „Inhalte und Futter jeglicher Art. Bitte sprechen Sie mich deshalb an.“ Die Rahmede selbst beschreibt der Mann abschließend salopp so: „Von wegen, da ist nichts los! Hier spielt das pralle Leben!“

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare