Haushalts-Salz ist vielfach im Handel ausverkauft

+
Oft nur noch Edel-Salz zu haben, weil Haushaltssalz als Stremittel herhalten muss.

ALTENA - Wer gerne etwas Salz auf sein Ei streut oder die Tomatenscheiben auf dem Brot so würzt, hat derzeit schlechte Karten. „Wir haben so gut wie kein Haushaltssalz mehr“, bestätigte auf Anfrage Sonja Kujawa, Geschäftsführerin des toom-Verbrauchermarktes an der Kirchstraße.

Der Grund liegt auf der Hand: Weil Streusalz auf Grund des harten Winters absolut ausverkauft ist, greifen immer mehr Burgstädter auf Haushaltssalz als letztes abstumpfendes Mittel zurück. „Ich muss zugeben, ich habe auch so gestreut. Was soll man denn machen?“, sagt die Chefin achselzuckend.

Sonst keine Alternative

Eine gute Nachricht hat sie aber für alle Kunden: „Speisesalz kommt in dieser Woche wieder, wie das mit dem Streusalz ist, kann ich noch nicht abschätzen.“ Und wer wirklich nicht auf den Salzgeschmack auf Ei oder Brotauflage verzichten will, für den gibt es immer noch die Edelsalze im Handel. Etwa das gute vom Toten Meer...

Edelsalz vom Toten Meer

Weil Streusalz auch beim Bauhof aus ist, fuhren bekanntlich die MVG-Busse nicht mehr über die Wilhelmstraße. Das ist jetzt wieder möglich. Denn Volker Richter, Chef des Bauhofs, ließ zum Jahreswechsel die Straße mit einem Bagger von Schnee befreien. So ist es möglich, dass besser geparkt werden kann und sich auch Autos gefahrlos begegnen können. Allerdings war dieser Bauhof-Service nur auf diese Straße begrenzt. Eine Ausdehnung auf weitere Engstellen im Stadtgebiet ist nicht geplant.

von Johannes Bonnekoh

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare