Haus Mayweg: Der Wirt feiert Silber-Jubiläum

+
Stammgäste schenken eine Torte.

ALTENA - Aufmerksame Stammgäste muss man haben: Mit einer prächtigen Schwarzwälder Kirschtorte wurde gestern das „25-Jährige“ von Günter Engelskircher im Haus Mayweg gefeiert. Am 4. April 1986 hatte der Gastronom den Betrieb auf dem Nettenscheid übernommen. Engelskircher stammt gebürtig aus der Pfalz, kam aber letztlich auf dem Umweg über Sundern nach Altena. „Der Liebe wegen“, sagt Engelskircher. Er führt das Lokal mit Ilona Hahn, die aus Evingsen stammt. Von Sundern aus hatte der Gastronom nach einem Lokal gesucht, mit dem er sich selbstständig machen kann. Das Haus auf dem Nettenscheid sollte es dann werden. „Das war die Gunst der Stunde“, erinnert sich der Pächter.

Die erste wichtige – und bis heute größte Veränderung – erlebte das Lokal im Jahr 1989, als man den damaligen Kuhstall zur heutigen „Tenne“ umbaute. Hier finden noch heute regelmäßig größere Feiern statt; der Saal ist zu einem wichtigen Standbein des Betriebes geworden. 1993 ging es an dann an die Renovierung der Gaststube.

Vom 6. bis 15. Mai soll das 25-jährige Jubiläum offiziell gefeiert werden, wozu Engelskircher eine Reihe von Veranstaltungen vorschwebt. Die Planung ist aber noch nicht ganz abgeschlossen. Fest steht bereits, dass ein großes Zelt aufgebaut werden wird.

vonThomas Keim

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare