Begegnungsstätte wird im April eröffnet

Achtklässler engagierten sich bei der Renovierung des Altbaus.

ALTENA ▪ Es tut sich was im Alten Pfarrhaus direkt neben dem Ellen-Scheuner-Haus: Vier Schüler der Klasse 8a der Hauptschule Rahmede haben jetzt gemeinsam mit Schulsozialarbeiter Thomas Mölle die Räume in ansprechendem Grünton gestrichen.

Viele Stunden Arbeit hat Mölle mit der Klasse investiert, um das Alte Pfarrhaus startklar für ehrenamtliche Projekte zu machen. Dort sollen die Demenzbetreuungsgruppe und die Angehörigengruppe des Netzwerkes für Demenz einziehen. Diakonie, Perthes-Werk und evangelische Kirche als Träger bedankten sich für das Engagement der fleißigen Helfer.

Inzwischen sind auch die Renovierungen der Sanitäreinrichtungen abgeschlossen. Die WCs sind nagelneu und barrierefrei. Außerdem wurde in den vergangenen Wochen die Konzeption des Hauses weitergeplant. Auch ein Eröffnungstermin steht bereits fest: Am Montag, 15. April, 17 Uhr, soll die Seniorenbegegnungsstätte Altes Pfarrhaus eröffnet werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare