Tatort Freiheitstraße

Räuber brechen wehrhafter 66-Jähriger Mittelfinger

+

ALTENA - Ein Handtaschenraub ist einer 66-jährigen Altenaerin am zweiten Weihnachtstag in der Freiheitstraße auch gesundheitlich zum Verhängnis geworden: Ihr wurde von den Tätern der Mittelfinger der rechten Hand gebrochen.

Nach Angaben der Polizei vom Freitag befand sich die Frau am Donnerstag gegen 12.40 Uhr in ihrem Auto, vor der Pizzeria Oase in der Freiheitstraße. Sie hatte ihr Fahrzeug in der ersten Parkbox, neben der Zufahrt zum "Stapel" (Fußgängerbereich) geparkt. Plötzlich traten zwei junge Männer an die Beifahrerseite ihres Pkw, wobei einer die Tür öffnete. Er sprach sie mit den Worten an: "Darf ich sie mal was fragen ?" und ergriff sofort die auf dem Beifahrersitz liegende Handtasche. Bei dem Versuch, ihre Tasche festzuhalten, brach sich die Frau den rechten Mittelfinger.

Der Täter entriss ihr die Tasche und entfernte sich zu Fuß in unbekannte Richtung. Als die Geschädigte ihren Gurt löste und ausstieg, waren die Täter bereits nicht mehr zu sehen.

Bei der Handtasche der Geschädigten handelt es sich um eine schwarze Umhängetasche mit Nieten und einer Kette mit Herz. In der Tasche befand sich eine schwarze Geldbörse mit Reißverschluss. Neben Bargeld waren in der Geldbörse eine EC-Karte der Volksbank Kierspe, ein Personalausweis, ein Führerschein und die Krankenversichertenkarte, ferner der Fahrzeugschein für den Pkw, sowie ein "Sony"-Klapphandy.

Zu den Personen konnte die Geschädigte nur eine vage Beschreibung abgeben. Einer der jungen Täter war etwa 1,70 Meter groß und trug eine schwarze Lederjacke. Er sprach Deutsch mit leichtem Akzent. Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei in Altena.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare