Polizei warnt vor Wechseltrick

Gutmütigkeit ausgenutzt: Dreister Dieb auf Tour

Blaulicht Unfall Mit eingeschaltetem Blaulicht steht am 16.01.2015 in Berlin ein Polizeiwagen. Foto: Paul Zinken/dpa

Altena - Am Donnerstag, 5. Februar, gegen 9.15 Uhr wurde ein 77-jähriger Altenaer Opfer eines Trickdiebes. Der Geschädigte saß als Fahrer in seinem Pkw, als der unbekannte Täter an der Lenneuferstraße an die Fensterscheibe klopfte und Geld gewechselt haben wollte.

Der hilfsbereite ältere Mann wechselte das Geld und der fremde Mann hielt zudem eine Landkarte ins Wageninnere und stellte Fragen. Danach verschwand der Täter. Der Geschädigte stellte später den Diebstahl seiner Geldscheine aus der Geldbörse fest. Der Polizei liegt vor: Der Mann war circa 170 Zentimeter groß, hatte eine sportliche Figur, ein rundes Gesicht, schwarze, kurze Haare und war etwa 30 bis Jahre alt. Er sprach nur gebrochen deutsch.

Hinweise zu dem dreisten Trickdieb nimmt die Polizei in Altena (Tel.: 9199-0) entgegen.

Hier der erneute Appell der Polizei: „Seien sie misstrauisch bei Unbekannten und lassen sie sich nicht zu einer Geldwechselaktion verleiten. Es handelt sich bei solchen ,Hilfsbedürftigen’ fast ausschließlich um organisierte Banden, die ihre Hilfsbereischaft für Diebstähle ausnutzen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare