Gruseln mit Spaß

Spinnweben zieren diese junge Hexe ungemein.

ALTENA ▪ Gruselige Gestalten tummelten sich am Freitagabend im Burggymnasium. Dort fand für die fünften und sechsten Klassen eine Halloween-Party statt, die von den „Paten“ der Unterstufenklassen organisiert wurde.

Da es auch eine Prämierung für das beste Kostüm gab, hatten sich die Schüler viel Mühe mit ihren Verkleidungen gegeben. Auf der Tanzfläche in der ZRG jagten Hexen hinter Skeletten her, Mumien plauderten mit Vampiren und Zombies standen einträchtig neben Gespenstern am reichlich bestückten Kuchenbüfett.

Die Kuchen hatten die Eltern der Unterstufenschüler gespendet und bei der Verzierung viel Kreativität bewiesen: Spinnen aus Lakritzschnüren und Weingummi-Schlangen sorgten für das richtige Gänsehautgefühl.

Viel Mühe hatten sich die Paten mit der Auswahl der Spiele gemacht. Es gab ein Luftballon- und ein Wäscheklammerspiel, Schokokusswettessen, Stopptanzen und einiges mehr. Selbst das Mülleinsammeln am Ende der Party wurde so zum „Kinderspiel“. Laura Klick und Nina Reinshagen führten von der Bühne aus durch das Programm. Die Technik- und Medien-AG des Gymnasiums sorgte für peppige Musik und die nötigen Lichteffekte. Mit von der Partie waren auch einige der Klassenlehrer. ▪ sis

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare