Kranker Baum schwebt über Altena

+
Der Baum musste gefällt werden, weil er nach dem Urteil der Fachleute Faulstellen aufwies und die Standsicherheit nicht mehr gewährleistet war.

Altena - Kein Durchkommen gab es am Freitag an der Hardenbergstraße.Wegen einer Baumfällung auf einem Hanggrundstück zwischen der Hardenbergstraße und der Lüdenscheider Straße musste ein schwerer Kran anrücken, die Straße musste gesperrt werden.

Die eigentlichen Fällarbeiten wurden durch zwei Firmen geleistet, die Firma Baumpflege Turk aus Halver und das Kranunternehmen Kempmann aus Lüdenscheid.

Vom Korb eines Steigers aus rückte ein Mitarbeiter der Firma Turk zunächst einzelnen Ästen des Baumes zu Leibe. Diese wurden dann vom dem mächtigen Kran der Firma Kempmann zur Hardenbergstraße gehoben und dort weiter zerlegt.

Der Kran verfügt über einen Ausleger von 60 Metern und brachte es in der Ausführung, die in Altena zum Einsatz kam, auf ein Gewicht von 62 Tonnen. Das schwere Arbeitsgerät war in weitem Umkreis zu sehen. Bei einer Untersuchung durch die Halveraner Fachleute hatte sich herausgestellt, dass der Baum Faul-stellen aufwies. Damit war die Standsicherheit nicht mehr gewährleistet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare